So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an alva3172015.
alva3172015
alva3172015, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1260
Erfahrung:  Rechtsanwalt/Fachanwalt
92866717
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
alva3172015 ist jetzt online.

Guten Tag, ich bin finanziell unabhängig, nicht-erwerbstätig

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich bin finanziell unabhängig, nicht-erwerbstätig und habe einen Sohn, der jetzt mit seiner Familie zusammen in die Schweiz geht, da ihm dort eine interessante Arbeitsstelle angeboten wurde, die er am 1.2.2021 anfängt. Dies motiviert mich, ebenfalls zu prüfen, ob es für mich machbar ist, dass ich zunächst ein, später eventuell weitere Renditeobjekte in der Schweiz kaufen möchte und mich dann wegen der gewünschten Nähe zu meinen Enkelkindern auch dort wohnhaft werde. Ganz konkret möchte ich jetzt ein 3-Familienhaus im Kanton Schwyz kaufen, in dem mein Sohn mit Familie in einer Wohnung wohnt und ich in einer weiteren. Eine Wohnung in den Haus ist sowieso schon vermietet. So wie ich das verstehe, kann man Wohnimmobilien aber erst kaufen, wenn man eine Aufenthaltsberechtigung B besitzt. Mein Sohn wird diese im Zuge seiner Arbeit bekommen, ich würde sie gerne wegen Hauskauf und geplantem Umzug in die Schweiz ebenfalls haben. Ich weiß vom Kanton Zug, dass man dort bereits für den Kauf eines Hauses eine vorläufige Aufenthaltsgenehmigung erhalten kann, die notwendig ist, um den Kauf abzuwickeln. Ist das im Kanton Schwyz genauso? Wie gehe ich am besten für den geschilderten Plan vor?
JA: Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Customer: Es gibt noch keinen Kaufvertrag, da ich erst klären möchte, wie die formale Situation aussieht.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich nehme an, dass Ihr Anwalt weitere Fragen hat, die ich natürlich gerne beantworte.

ich bereite eine Antwort vor bis heute 19 Uhr, in Ordnung?

alva3172015 und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Selbstverständlich, ich freue mich auf Ihre Antwort. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Christine Hogrefe

Staatsangehörige der Mitgliedstaaten der Europäischen Gemeinschaft (EG) und der Europäischen Frei-handelsassoziation (EFTA), die ihren rechtmässigen und tatsächlichen Wohnsitz in der Schweiz haben, sowie Staatsangehörige anderer ausländischer Staaten (Staatsangehörige von Drittstaaten), die eine gültige Niederlassungsbewilligung (Ausweis C) besitzen undtatsächlichin der Schweiz Wohnsitz ha-ben, fallen nicht in den Geltungsbereich des BewG und können bewilligungsfrei Grundstücke erwerben (Art. 5 Abs. 1 Bst. a und Bst. abisBewG e contrario).

Eine Aufenthaltsbewillingung B benötigen nur Bürger aus Drittsttaaten neben anderen Voraussetzungen.

Wenn Sie nicht erwerbstätig (mehr) sind, können Sie Ihren Wohnsitz im Kanton Schwyz nehmen. Hierzu müssen Sie ausreichende finnzielle Mittel nachweisen. Ausweislich Ihrer Aussage verfügen Sie hierüber.

Für Ferienwohnungen gibt es wiederum andere Vorschriften, die aber hier nicht maßgeblich sind. Ich melde mich gleich telefonisch bei Ihnen.

E-Maildresse Haupstelle München:***@******.***

Mobilfunknummer: +49 152 33 77 0 444

Hat sich bei der Nachfrage bei der Gemeinde im Kanton Schwyz etwas ergeben, ansonsten kann dies natürlich auch über meine Kanzlei gemacht werden. Ist aber natürlich kein Muss!

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Vielen Dank, ***** ***** für die Nachfrage. Ich werde erst wieder in der zweiten Hälfte der nächsten Woche in die Schweiz fahren, um dann unter anderem bei der Gemeinde Schwyz vorzusprechen. In der Zwischenzeit habe ich jetzt mit meinem deutschen Steuerberater den Plan gefasst, dass ich zunächst einmal eine deutsche Holding GmbH gründe, der zwei GmbHs und Co KGs unterstehen mit 0% Anteilen. Die eine ist eine private GmbH & Co KG, die andere eine gewerbliche. In letztere bringe ich meine deutschen Firmenanteile ein, in erstere meine Immobilien und Wertpapiere. Ich möchte dann zusätzlich noch mit einem schweizer Spezialanwalt eventuell in Zürich ebenfalls eine Firmenstruktur in der Schweiz einrichten, die zu 100% der deutschen GmbH & Co KG oder Holding gehört und die dann Immobilien in der Schweiz kauft und verwaltet. Unsere deutsche Firma, ein Famlienunternehmen, ist gleichermaßen organisiert, die operative Firma, eine AG in Bern, wird zu 100% von der Holding AG in Bern kontrolliert, und letztere wird wiederum zu 100% von der deutschen GmbH & Co KG kontrolliert. Etwas Ähnliches überlege ich nun auch für die Immobilien, Vielleicht kann man so das Lex Koller Problem lösen?
Wenn Sie hierzu Kommentare haben, würde ich mich freuen diese zu hören.
Mit freundlichen Grüßen,
C. Hogrefe

Danke für Ihre Nachricht; teilen Sie mir doch einmal Ihre E-Mailadresse mit, dann kann ich Ihnen vllt. etwas zukommen lassen oder darf ich Sie nochmals telefonisch kontaktieren?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Meine Email Adresse ist:***@******.***

Ich habe eine gute Lösung gefunden....Alles Weitere per E-Mail!

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Ich freue mich drauf und bin gespannt. Besten Dank schon vorab. Grüße, C. Hogrefe