So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 35603
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, ich bin wahrscheinlich in eine Betrugsfalle einer

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich bin wahrscheinlich in eine Betrugsfalle einer kriminellen Anlageberatung geraten. Diese Investmentfirma operierte aus Amsterdam, bot mir telefonisch Zeichnungsscheine für vorbörsliche Wertpiere an, die mit einem Rückkaufvertrag abgesichert wurden. Die Auszahlung hätte diese Woche erfolgen sollen. Allerdings ist die Firma weder per E-Mail noch telefonisch erreichbar.
JA: Haben Sie eine E-Mail, eine Rechnung oder ein anderes Dokument im Zusammenhang mit dem Betrug?
Customer: Ja. Klar. Ich habe auch die Kopie des Personalausweises meines Ansprechpartners - soweit er nicht gefälscht ist.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Die Firma hat wahrscheinlich den Namen einer sehr seriösen Investmentfirma aus Hongkong benutzt. Die Verträge sind auch mit der Unterschrift des CEOs dieser Firma unterschrieben.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen:

Was haben Sie denn bislang unternommen?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Sehr geehrter Herr Schiessl,
bisher noch nicht sehr viel. Ich habe die niederländische BAFIN angeschrieben und versucht herauszufinden, ob gegen diese Firma schon weitere Verdachtsanzeigen für Betrug vorliegen. Darüber hinaus habe ich versucht mit der sog. Muttergesellschaft in Hongkong Kontakt aufzunehmen. Ich schätze aber, dass ich keine Auskunft bekommen werde.
Viele Grüße
Andrea Wenzel

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Meiner Ansicht nach sollten Sie sich unverzüglich zur Polizei begeben und dort Strafanzeige wegen des Verdachts des Betruges erstatten. Ich teile Ihren Verdacht. So wie Sie mir den Fall schildern: telefon. Kontaktaufnahme, Unerreichbarkeit. Vorlage einer Ausweiskopie, Nutzung eines bekannten Firmennamens und so weiter sind das ganz typische Indizien für einen Betrug.

Aus diesem Grunde sollten Sie Strafanzeige erstatten.

Leisten Sie keine Zahlungen an die Firma und schreiben Sie der Firma auch nicht dass Sie sich an die Polizei wenden. Möglicherweise gelingt es der Polizei Vermögen der mutmaßlichen Betrüger sicherzustellen und zu beschlagnahmen, so dass Sie wenigstens einen Teil Ihres Geldes wiedererhalten.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Eine Frage habe ich noch: Die Strafanzeige stelle ich bei der örtlichen Polizei?

Sehr geehrter Ratsuchender,

entweder bei der örtlichen Polizei oder aber direkt bei der Staatsanwaltschaft.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Sehr geehrter Herr Schiessl,Besten Dank für den Ratschlag. Dann versuche ich es morgen im 1. Schritt bei der örtlichen Polizei.Mit freundlich Grüßen
Andrea Wenzel

Viel Erfolg!