So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16419
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Anwalt in Österreich Herr Andrei Arnaudov ,für

Kundenfrage

Anwalt in Österreich Herr Andrei Arnaudov ,für Gewinnauszahlung.Soll 1000 Euro anzahlen,dann bekomm ich mein Gewinn ausgezahlt,ist dass Korrekt.
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Deutschland
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nein
Gepostet: vor 13 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 13 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne helfen wir Ihnen weiter.
Bezahlen Sie auf keinen Fall den eingeforderten „relativ“ geringen Kostenbeitrag
Es handelt sich um eine verbreitete Betrugsmasche, wonach dem vermeintlichen Betrugsopfer eine hohe Gewinnsumme in Aussicht gestellt wird, die jedoch erst ausbezahlt werden kann, wenn zuvor ein im Verhältnis relativ kleiner Betrag bezahlt wird (zur Kostendeckung).
Gekennzeichnet ist dieses Vorgehen ebenfalls durch ausschließlichen telefonischen Kontakt und dem Aufbau eines bestimmte Zeitdrucks um schnell zu dem gewünschten Geldbetrag zu kommen.
Seriöse Anbieter unterrichten auf schriftlichem Wege und verlangen auch keine vorzuverauslagenden Kosten. Vielmehr werden hier eventuelle Kosten einfach vorab von der Gewinnsumme abgezogen und der Restgewinn an Sie ausgekehrt.
Sie können das beschriebene Vorgehen zur Anzeige bei Ihrer örtlichen Polizeibehörde bringen. Eine Strafanzeige kann mündlich zu Protokoll des Polizeibeamten oder schriftlich erfolgen.
Alternativ können Sie auch gar nichts machen und die Anrufe/Aufforderungen des Unternehmens ignorieren.

Vorsorglich können Sie noch bei der Rechtsanwaltskammer in Österreich nach dem Namen des benannten Anwalts fragen.

Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wird dieser dort nicht als Anwalt geführt.
Tiefergehendere Klärung kann auch über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Experte:  RATraub hat geantwortet vor 11 Tagen.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-