So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Ch...
Rechtsanwalt Christian Joachim
Rechtsanwalt Christian Joachim, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3533
Erfahrung:  Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt, Mediator
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Christian Joachim ist jetzt online.

HAllo, Hessen, Ich habe eine Frage zum Thema Baurecht -

Diese Antwort wurde bewertet:

HAllo
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Hessen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich habe eine Frage zum Thema Baurecht - Bauvertragskündigung

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne können Sie Ihre Frage stellen.

Viele Grüße

Christian Joachim
Rechtsanwalt

Rechtsanwalt Christian Joachim und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Hallo, mein Name ist Patrick Kamdem. Meine Frau und Ich waren leztes Jahr daran interessiert ein Haus zu bauen. Dauraufhin haben wir einen Bauträger kontaktiert und ein paar Wochen später geneuer gesagt am 16.09.2020 einen Bauwerkvertrag unterschrieben. Ein Paar Tage später nach der Unterschreibung des Vertrages, haben wir den Bauträger erneut kontaktiert und eine Absicherung-Schreiben (lautend dass, fall die Finanzierung der Bank nicht zustande kommt, dass wir nichts zahlen müssen) verlangt. Dies hat er uns per email geschickt.
Am 15.10.2020 hat uns der Bauträger zu einem Baudurchsprache eingeladet wo er uns eine 5000 Euro Vergünstigung des gesamten Bau-Preises angeboten hat. Wir haben das Angebot angenommen und dann wurde den am 16.09 unterschriebenen Vertrag nur bezüglich des Preises erneut unterschrieben.
3 Wochen später erfahren wir von der Bank, dass die Finanzierung nicht geklappt hat und informieren dann den Bauträger per Email. Jetzt ist es so, dass trotzt Ablehnung der Finazierung,der BT uns eine Zahlunsauforderung von 27.825 Euro geschickt hat.Frage 1- Was können wir gegen dieser Zahlungsaufforderung unternehmen?
Frage -2: Müssen wir zahlen obwohl wir vom dem Bauträger die oben erwänhte Absicherung (Keine Zahlung falls die Finanzierung nicht zustande kommt) hatten? Bezüglich dieser Absicherung/Schreiben des Bauträgers. So wurde es vom BT wie folgt formuliert:Sehr geehrte Herr Kamdem, hiermit bestätige ich Ihnen, das in Fall, dass Ihre Hausfinanzierung von der Bank abgelehnt wird, kostenfrei vom Vertrag geschlossen am 16.09.2020 in wiesbaden zurücktreten können.Frage 3: Ist der am 16.09.2020 unterschrieben Vertrag jetzt ungültig weil wir am 15.10.2020 die Modifizierung bzgl des Preises hatten und erneut unterschrieben haben?Vielen Dank ***** *****
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Es gibt ein Problem mit dem
Senden der Unterlagen
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Kann ich es Ihnen per Email zuschicken bitte ?

Versuchen Sie sich dann gegebenenfalls an folgende E-Mail-Adresse zu senden:

***@******.***
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Email ist raus
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
ich bin da, es hat aber nicht geklingelt
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
wenn ich versuche sie anzurufen, lande ich am Anruftbeantworter oder so eine Computerstimme
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
017687776925 ist meine nummer