So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6062
Erfahrung:  Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Hallo ich habe nach einer Betriebsprüfung 2015 bis 2017 die

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo ich habe nach einer Betriebsprüfung 2015 bis 2017 die Steuerbescheide erhalten und auch bereits bezahlt. Es ging aber noch um eine Mietsache wo ich noch Werbungskosten geltend machen wollte. Nun hat mein Steuerberater aus versehen gegen die Bescheide Einspruch eingelegt. Jetzt will das Finanzamt noch mehr Geld haben als vereinbart. Kann man diesen Einspruch zurückziehen? Mit freundlichen Grüßen Anne Caspers
JA: Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Customer: welscher Vertrag?
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: nein
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Es ist ein Fall der sogenannten Verböserung nach einem Einspruch. Bevor das Finanzamt entscheidet, muss es Sie auf die Verböserung aufmerksam machen (§ 367 Abs. 2 AO). Sie haben dann die Möglichkeit, die Verböserung zu vermeiden, indem Sie den Einspruch zurücknehmen. Dann kann das Finanzamt nicht über den Einspruch entscheiden und der bisherige Steuerbescheid bleibt bestehen.

Weitere Informationen können Sie z.B. unter folgenden Links nachlesen:

https://www.steuer-schutzbrief.de/einspruch-gegen-steuerbescheid/ratgeber/das-finanzamt-verboesert-ihren-steuerbescheid.html

https://www.haufe.de/steuern/kanzlei-co/ruecknahme-eines-einspruchs-nach-verboeserungshinweis_170_456988.html

Falls Sie ein Telefonat wünschen, können Sie das gerne über den Premium-Service hinzubuchen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Gerne stehe ich für etwaige Rückfragen zur Verfügung.

Ansonsten denken Sie bitte daran, über das Bewertungssystem eine positive Bewertung (=Klick auf 3-5 Sterne, ganz oben rechts) zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag für meine Vergütung freizugeben. Weitere Kosten für Sie werden dadurch nicht ausgelöst. Und Sie können selbstverständlich auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Vielen Dank für Ihre Mühe!

Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Hallo können wie telefonieren?

Sie können ein Telefonat hinzubuchen über den Premium-Service. Ich rufe Sie dann an.

Danke. Ich wünsche noch einen schönen Abend.