So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9922
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Guten Abend, meine Nachbarin hat mich für angebliche

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend, meine Nachbarin hat mich für angebliche Körperverletzung angezeigt, was nicht stimmt. Sie hat sich selbst geschlagen und daraufhin die Polizei angerufen. Sie hat behauptet meine Nachbarin hätte es gesehen/gehört, was die Dame bei der Polizei bestritten hat. Sie war beim Arzt und hat sich ein Attest geholt. Ich habe einen Anwalt beantragt, er hat Akteneinsicht verlangt, wir hatten darauf hin einen Termin wo wir besprochen haben was er schreiben wird(ich habe bei der polizei nicht ausgesagt). Grstern schickt er mir zur Kenntnisnahme den Strafbefehl, wo alle aussagen der Nachberin einfach als Wahrheit vom Richter angenommen wurden sogar dass ich sie und ihren Mann beleidigt hätte
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Hessen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Der Anwalt reagiert nicht auf meine Emails. Ich glaube er hat nichts unternommen seit der Akteneinsicht und ich weiß nicht was ich machen muss. Im strafbefehl steht meine Sicht der Dinge überhaupt nicht nur was die Aussagen der Gegenseite. Vielen Dank

Sehr geehrter Fragesteller,

hat sich der Anwalt dazu geäußert, weshalb keine Akteneinsicht erfolgt ist ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Danke für die schnelle Antwort!
Mein Anwalt hat Akteneinsicht verlangt und auch bekommen, daß war im Oktober. Wir haben besprochen was er antworten wird, und jetzt hat er mir einfach dem Strafbefehl weitergeleitet. Er hat mir keine Kopie geschickt von dem was er geschrieben hat, deswegen gehe ich davon aus dass er nix gemacht hat seit der Akteneinsicht. Seit 2. Tagen bekomme ich keine Antwort, und die Sekretärin konnte mir auch nicht sagen was er gemacht hat ausser der Akteneinsicht. Danke

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben.

Ich empfehle Ihnen, schriftlich per Einwurfeinschreiben den RA aufzufordern, Ihnen eine Kopie der Stellungnahme zuzusenden. Sollte er nicht reagieren, sollten Sie über einen Anwaltswechsel nachdenken.

Problem jetzt ist, dass es schon einen Strafbefehl gibt. Hiergegen sollte Einspruch eingelegt werden. Dann wird es - leider - zwingend zu einer Gerichtsverhandlung kommen. Dies ist aber auch die Chance, die Nachbarin ihrer Lügen zu überführen und frei gesprochen zu werden.

Ich hoffe, Ihre Fragen konnten beantwortet werden. Bitte stellen Sie eventuelle Nachfragen. Wenn keine mehr bestehen, geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Also kann man nicht due Sache rückgängig machen falls sich heraus stellt dass der Anwalt nichts unternommen hat?! Ich gehe vor Gericht solange die Strafe nicht härter ausfällt, ich bin 33 Jahre keine Vorstrafen und alleinerziehende Mutter, und möchte nicht dass diese Sache meine Karriere beeinträchtigt. Ich habe es wirklich nicht getan deshalb ärgert es mich so sehr nicht Stellung genommen zu haben, das Geld ist mir egal der Eintrag aber nicht.
Vieln Danke !
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Strafe: 60 Tagessätze a 30Euro wegen körperfeletzung und Beleidigung. Für die Körperverletzung hat sie sich gekratzt und geschlagen und Attest geholt, für die Beleidigung gar kein Beweis.

Sehr geehrter Fragesteller,

wie gesagt, gehen Sie wie beschrieben vor. Ich wünsche Ihnen alles Gute !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass