So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 35158
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Mein Sohn hat 2020 dass erste Mal von Flirt und Daten Eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Sohn hat im Mai 2020 dass erste Mal von Flirt und Daten Eine Mahnung bekomme Bezahlt und jetzt bekommt er vom Culpa Inkasso schon wieder eine Mahnung
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Bayern Sind im Internet jetzt auf Abofalle gestoßen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nein,eigentlich nicht. Nur was wir jetzt machen sollen

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Wurde denn durch Ihren Sohn der Vertrag nicht gekündigt?

mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Vertrag wurde gekündigt im Mai 2020 trotzdem kommen dauernd Zahlungsaufforderung.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Jetzt ist es Culpa Inkasso,im Mai war es Cash Collect

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn Ihr Sohn den Vertrag gekündigt hat und die Kündigungsfrist abgelaufen ist, dann kann die Gegenseite keinerlei Zahlungen mehr von Ihrem Sohn verlangen. Ihr Sohn schuldet eine Zahlung nur bis zum Ende der Kündigungsfrist.

Sollte dieses Inkassounternehmen Zahlungen darüberhinaus verlangen, dann sollte Ihr Sohn die Zahlung in jedem Falle zurückweisen und die Forderung bestreiten. Dies ist allein deswegen schon wichtig, weil Ihr Sohn ansonsten einen negativen Schufaeintrag erhält.

Sollte das Inkassobüro weiter unberechtigte Forderungen stellen, dann haben Sie die Möglichkeit gegen die Plattform eine negative Feststellungsklage dahingehend zu erheben, dass festgestellt wird, dass die behauptete Forderung nicht besteht.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Vielen Dank für ihre Hilfe

Sehr gerne!