So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 20200
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe ein Informationsgespräch über Coaching mit der Osterhaus Consulting geführt. Am Ende, nachdem mir die Leistungen erklärt worden sind, sagte der Coach: Das er nun das Gespräch aufzeichnet und erklärte nochmals alle Leistungen im Anschluß sagte er mir, dass wir nun einen Vertrag zusammen haben und ich 6000,00 € zu zahlen habe. Die Frage ist nun, kann ich von dem Kaufvertrag, der meinerseits nicht bejaht worden ist, zurücktreten und wie Lange ist das Widerrufsrecht. Er hat mir per Mail alle Unterlagen zukommen lassen, die ich aber nicht öffnen werde. Vielen dank für eine rasche Antwort. Mit freundlichen Grüßen Jürgen Fuß
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Im Moment nicht

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite

Sehr geehrter Ratsuchender,

ein Vertrag erfordert zwei übereinstimmende Willenserklärungen, Angebot und Annahme.

Erforderlich ist, dass man sich über alle wesentlichen Leistungen und den Preis einigt.

Ein Widerrufsrecht hat man nur dann, wenn der gesamte Vertrag online oder per Telefon geschlossen wurde.

Ihren Schilderungen entnehme ich aber dass in Ihrem Fall ein Vertrag nicht zustande kam.

Den Vertragsschluss müsste er beweisen.

Wenn Sie nicht das Bewusstsein hatten einen Vertrag zu schließen, fehlt Ihnen der sog Rechtbindungswille.

Der ist aber für das Zustamdekommen eines Vertrags erforderlich

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Vielen Dank. Nein. Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende. VD Jürgen Fuss
Vielen Dank ***** ***** Bitte noch bewerten
Sie bewerten durch einen Klick auf 3-5 Sterne. Vielen Dank
Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.