So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 14851
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, wir möchten unsere Tochter wegen

Kundenfrage

Hallo, wir möchten unsere Tochter wegen Coronainfektionsgefahr/Quarantänegefahr momentan nicht in den Hort schicken (seit November). Nun haben wir auch den Hort gekündigt, hier gibt es eine Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Monatsende, so dass die Kündigung zum 28.2.2021 wirksam ist. Die Beiträge zahlen wir selbstverständlich weiterhin bis dahin. Nun sagte uns der Hort aber, dass wir unser Kind spätestens ab Dezember auch tatsächlich in den Hort bringen müssen, sonst würden sie uns auch die staatliche Förderung in Rechnung stellen. Ist dies denn tatsächlich möglich? Verliert der Hort die staatliche Förderung in Coronazeiten, wenn das Kind zuhause bleibt (Maskenpflicht, Angst vor Ansteckung, Quarantäne?)? Es ist doch sinnvoll, Kontakte zu beschränken und wir sollen privat fast keinen treffen und dann Förderungen bezahlen, wenn wir Kontakte wegen Corona durch Aussetzen des Hortbesuchs beschränken, wie gefordert seitens der Politik?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: unsere Tochter ist in der 1. Klasse, der Hort ist eine Elterninitiative
Gepostet: vor 16 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 16 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

gibt es denn die staatliche Förderung tatsächlich ? Wurden Sie bei Vertragsschluss auf diesen Umtand hingewiesen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass