So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 35158
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Kann ich mein Schmerzensgeld einfordern obwohl der

Diese Antwort wurde bewertet:

Kann ich mein Schmerzensgeld einfordern obwohl der Angeklagte, welcher in haft ist, noch in privatinsolvenz ist.
JA: Welche Schritte wurden bisher unternommen?
Customer: Der Angeklagte wurde zur haft verurteilt und zur Zahlung von Schmerzensgeld kurz nach der inhaftierung ist er in privatinsolvenz weil er das Schmerzensgeld nicht zahlen kann. Dan wurde zu mir gesagt ich muss 6 Jahre warten das ist nun 5 Jahre her
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Es liegen Hand geschrieben Briefe von dem inhaftierten vor, in denen steht das er das Schmerzensgeld während seiner haft bezahlt

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Haben Sie denn Ihre Forderung im Insolvenzverfahren angemeldet?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ich habe 2 Unterlagen bekommen die ich laut meiner letzten Anwältin gut aufbewahren muss da ich mit den Unterlagen nach der privatinsolvenz des inhaftierten mein Geld einfordern kann. Die 2 Unterlagen sind von dem insolvenzberater des schuldigen

Sehr geehrter Ratsuchnder,

haben Sie vielen Dank.

In diesem Falle gehe ich davon aus, dass Ihre Anwältin die Forderung für Sie angemeldet hat. Wichig ist, dass der Insolvenzverwalter oder der Täter selbst es nicht bestritten haben, dass Ihre Forderung aus "unerlaubter Handlung" stammt.

Die Forderung aus unerlaubter Handlung nimmt nämlich an der Restschuldbefreiung nicht teil und Sie können nach Ende des Insolvenzverfahrens Ihren Schmerzensgeldanspruch weiter durchsetzen.

Während der Insolvenz haben Sie leider keinen Anspruch auf Zahlung.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.