So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 35158
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo und Guten Tag, Berlin, Ich habe eine Frage zum

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo und Guten Tag,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Berlin
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich habe eine Frage zum Intensivführerschein, welcher per Vorauskasse komplett bezahlt werden soll.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wie kann ich Ihnen behilflich sein?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Guten Tag Herr Schiessl, unser Sohn benötigt dringend einen Führerschein. Er hat eine Fahrschule gefunden, die ihm einen Intensivkurs anbietet, jedoch besteht diese Fahrschule auf die komplette Zahlung. Ist dies in dieser Branche Normalität. Im Falle einer Insolvenz der Fahrschule ist das Geld weg. Was regelt das BGB? Es handelt sich um fast 2800 €. Vielen Dank für Ihre AW.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen dank für Ihre Anfrage.

Im Gesetz, in § 614 BGB ist eindeutig geregelt, dass die Vergütung erst nach Erbringung der Dienstleistung fällig ist. Das Gesetz sieht also eine Vorauskasse nicht vor.

Vertraglich können Sie aber durchaus eine Vorauszahlung vereinbaren. Eine solche Vereinbarung ist auch wirksam, hat aber im Ernstfall zur Folge dass Sie bei einer Insolvenz des Unternehmens das Geld nicht mehr bekommen werden.

Die Vorauskasse ist also ein wirtschaftliches Risiko für Sie beziehungsweise Ihren Sohn.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.