So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 35139
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Mein Sohn studiert Vollzeit. Da er nebenbei

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Sohn studiert Vollzeit im Fernstudium. Da er nebenbei Leistungssportler am Bundesstützpunkt ist, genügten die 6 Semester nicht und er muss verlängern. Seine Mutter, von mir geschieden, weigert sich nunmehr weiterhin Unterhalt zahlen bzw. möchte seinen Anspruch rechtlich begründet haben. Muss Sie weiterhin zahlen?
JA: Gibt es gemeinsame Kinder oder Eigentum?
Customer: Seine Mutter und ich sind geschieden. Er wohnt in eigenem Haushalt und verdient nichts dazu. Weitere Kinder haben beide Elternteile nicht.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Mein Sohn ist 22 und schließt an dieses Studium ein Masterstudiengang an.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wieviele Semester benötigt Ihr Sohn denn noch zusätzlich. War denn die Mutter damit einverstanden, dass Ihr Sohn weiter Leistungssportler bleibt?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Leistungssportler ist er seit der 5.Klasse in der Sportschule. Diese Entscheidung fiel gemeinsam. Ich denke, vier Semester wird er noch benötigen, da er zehnmal die Woche trainiert. Sie argumentiert.,das Studium müsste ja nach sechs Semestern beendet sein.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Anspruchsgrundlage für den Ausbildungsunterhalt ist § 1610 II BGB.

Dem Grunde nach muss Ihr Sohn die Ausbildung mit dem gebotenen Fleiß und Eifer betreiben. Das bedeutet, dass er die Ausbildung innerhalb der Regelstudienzeit zuzüglich 2 Examenssemester beenden muss. Eine Ausnahme besteht allerdings dann, wenn die Verlängerung der Ausbildung vom gemeinsamen Willen der Eltern getragen wird. Wenn Sie und die Mutter also mit dem Leistungssport einverstanden sind, dann muss die Mutter es auch hinnehmen, dass die Ausbildung nicht innerhalb der vorgegebenen Frist beendet werden kann.

Sie muss also weiter zahlen auch wenn Ihr Sohn die Ausbildung verlängern muss.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Gern werde ich Sie positiv bewerten. Ich habe nur noch eine Frage. Bedeutet dieses nun, dass seine Mutter in jedem Fall verpflichtet ist, zwei weitere Semester zu zahlen und gibt es dazu Urteile?

Sehr geehrter Ratsuchender,

ja, in diesem Falle ist die Mutter verpflichtet weiter zu bezahlen. Einstellen kann die Mutter die Zahlung nur dann wenn Ihr Sohn eine Obliegenheit verletzt hat und die Ausbildung nicht mit dem erforderlichen Fleiß betrieben hat. (BGH NJW 2001, Seite 2170, OLG Schleswig FamRZ 1986, Seite 201).

Wenn nun der Leistungssport dem Willen der beiden Eltern entspricht und es durch den Leistungssport zu einer Verzögerung kommt, d***** *****egt keine Obliegenheitsverletzung vor, die eine Einstellung des Unterhalts rechtfertigen kann.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Das gilt auch beim Fernstudium?

Selbstverständlich. Das gilt bei jeder Art von Ausbildung!

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Letzte Frage: Ist es Voraussetzung, dass Sie mit dem Sport einverstanden ist und wenn ja genügt es, dass Sie seinerzeit den Besuch der Sportschule mit dem Ziel Leistungssport wollte?

Sehr geehrter Ratsuchender,

das Einverständnis der Mutter muss zumindest zu Beginn des Studiums vorhanden gewesen sein.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Und wenn sie sagt, sie war nur damals einverstanden, aber nicht bei Studienbeginn?

Sehr geehrter Ratsuchender,

dann muss sie dies nachweisen. Immerhin hat sie ja den Sport 3 Jahre lang widerspruchslos hingenommen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Vielen Dank, ***** ***** Sie gebührend bewerten ����

Danke sehr !