So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 20170
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo, ich wurde trotz Attest und einem 100%igem

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich wurde trotz Attest und einem 100%igem Behindertenausweiß aus einer Tankstelle rausgewiesen. Eine Maske, egal in welcher Art ist für mich unmöglich. Habe einen Hirntumor und dadurch Epilepsie, sobald ich etwas vor meinem Mund und meiner Nase hab, bekomme ich Panikattacken und dadurch Epilepsie... Ich habe mich extrem diskriminiert gefühlt
JA: Haben Sie minderjährige Kinder oder Familienangehörige?
Customer: Ja, mein Kind - 2 Jahre alt
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nein, danke

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite

Normalerweise hat der Tankstelleninhaber das Hausrecht und kann bestimmen, wer die Tankstelle betritt.

Das ist aber dann eingeschränkt, wenn jemand eine Behinderung hat.

In dem Fall kommen Ansprüche aus dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesgestz, AGG in Betracht.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Also dürfte das bei mir nicht passieren, vorallem, wenn ich meinen Ausweis vorgelegt habe

Nein, denn nach dem AGG dürfen Menschen mit Behinderung nicht diskriminiert werden.

Das geht dem Hausrecht hier vor

Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ich bedanke ***** ***** bei Ihnen