So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 35654
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, mein Ex-Lebenspartner von dem

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren, mein Ex-Lebenspartner von dem ich seit Anfang 2019 getrennt bin und seit März 2020 auch getrennt lebe, setzt mich unter Druck und droht mir. Ich habe ihn bereits gebeten mich nicht mehr zu kontaktieren. Im Vorfeld hatte ein befreundeter Anwalt zwischen uns vermittelt. Ich bin der Situation psychisch nicht mehr gewachsen und benötige dringend und umgehend Hilfe. Ich habe gerade erst zum 1.11.20 nach langer Suche eine neue Wohnung gefunden und bin noch im Einzug. Die Adresse habe ich geheim gehalten. Ich hatte sogar schon eine Meldeadresse in einer anderen Stadt organisiert, da erfahre ich über den Anwalt das mein Expartner weis in welcher Stadt ich zu finden bin. Die Stadt ist sehr klein. "Er sucht mich und will Ärger machen. " Jetzt habe ich auch schon einen falschen Namen an der Klingel und die örtliche Polizei um Hilfe gebeten. Ich benötige ein Kontaktverbot o.ä., ich kann einfach nicht mehr. Bitte helfen Sie mir. Mit freundlichen Grüßen H.
JA: Gibt es gemeinsame Kinder oder Eigentum?
Customer: Kinder: nein hunde ja Haus war mein eigentum
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: was brauchen sie?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen: Welcher Art sind denn die Drohungen, die er gegen Sie ausstößt?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Das bleibt leider meiner Fantasie überlassen. Er hat mir nie körperlich Gewalt angetan. Heute weis ich jedoch das unsere 8 jährige Beziehung voll von psychischer Gewalt war. Anfang 2019 hatte er mir die Trennung "angeboten", welche mir meine damalige Therapeutin bereits dringend angeraten hatte, das war meine Chance aus der Beziehung rauszukommen. Er hatte wohl nicht mit meiner Einwilligung gerechnet. Danach wurde es immer schlimmer. Er hat mich aus dem Haus ausgeschlossen oder auch den Auszug verweigert, bis ich der Barauszahlung einer größeren Geldsumme zugestimmt habe. Geld das erst mit dem Verkauf und Auszug zugänglich war. Zugestanden hatte ihm nichts, das Haus war mein Eigentum und alleine durch mich finanziert worden. Während unserer Beziehung hat er mich in rechtliche Probleme gebracht z.B. Steuer, Leasing etc. die Verfahren konnte ich jetzt erst abschließen. Im Herbst 2018 bin ich mit Depressionen (vermutlich durch Burnout) diagnostiziert worden. Ich war die von uns beiden, welche das Geld rangeschafft hat. Jetzt bin ich bereits seit 2 Jahren langzeitkrank und muss die EU Rente beantragen, weil ich einfach nicht zur Ruhe komme. Immer wenn ich denke, jetzt funktioniert es wieder taucht er auf. Ich fange schon an zu zittern, reagiere hysterisch und sehe ihn hinter Hecken sitzten. Das bin ich nicht, ich hatte mein Leben lang keine Angst. Aber es ist so, er macht mir Angst und er weis es auch. Er setzte mich absichtlich unter Druck. Ich weis einfach nicht mehr weiter. Ich habe erst jetzt gemerkt welchen großen psychischen Einfluss er auf mich hatte. Ich will einfach nur meine Ruhe haben.

Vielen Dank.

Ich werde Ihnen hier in einigen Minuten eine Antwort einstellen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Unter den gegebenen Umständen können Sie gegen den von Ihrem ehemaligen Partner ausgehenden Psychoterror rechtlich erfolgreich vorgehen.

Sie können bei dem örtlichen Amtsgericht eine Schutzanordnung nach dem GewaltschutzG gegen ihn erwirken, da von ihm gegen Ihre Person gerichtete Bedrohunge ausgehen.

Die Schutzanordnung wird ein vollständiges Kontakt- und Annäherungsverbot gegen ihn aussprechen. Er darf auf keine erdenkliche Weise versuchen, mit Ihnen Verbindung aufzunehmen, und er darf sich Ihnen nicht mehr nähern.

Handelt er dieser gerichtlichen Schutzanordnung zuwider, so macht er sich strafbar, und Sie können sodann umgehend bei der Polizei Strafanzeige erstatten.

Da seine Belästigungen Sie in Ihrer Lebensführung massiv beeinträchtigen, sind Sie ebenfalls berechtigt, Strafanzeige wegen einer nach § 238 StGB strafbaren Nachstellung (Stalking) zu erstatten.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus zur Bewertung oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Aber wie kann ich den psychische Gewalt nachweisen? Das hat sich ja alles schleichend und unter uns zweien zugetragen. Welche Beweise kann ich bringen? Das ist ja nichts was man fotografieren kann, oder wobei es Zeugen gibt. Er hat es ja geschafft, das ich mich während unserer Beziehung mit niemanden über unsere Probleme gesprochen habe.

Zutreffend ist, dass Sie das Stalking in der Tat unter Beweis stellen müssen, wenn er dieses bestreitet.

Sofern keine Zeugen oder sonstigen Beweismittel existieren, können Sie die Folgen dieser besonderen Form der psychischen Zermürbung durch ärztliche (pychatrische) Atteste belegen. Sie geben an, dass bei Ihnen Depressionen diagnostiziert worden sind. Diese medizinischen Befunde legen Zeugnis über den Psychoterror ab, dem Sie durch ihn ausgesetzt sind und waren.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus zur Bewertung oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ausserdem kenne ich seine richtige Meldeadresse nicht, vermutlich im Ausland. Sein ständiger Aufenthaltsort ist aber in Deutschland, ich vermute wo. Wer vertritt mich beim Amtsgericht? Welche Rechtsbereich sollte der Anwalt haben? Können Sie jemanden in MV oder Berlin empfehlen???

Die Schutzanordnung bei dem Amtsgericht können Sie ohne weiteres selbst erwirken. Sie benötigen hierzu keinen RA. Sie müssen diesen Antrag auf der Geschäftsstelle Ihres örtlichen Amtsgerichts zu Protokoll geben. Die gerichtliche Anordnung wird dann binnen einiger Tage ergehen.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus zur Bewertung oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen? Sind noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Aber wie, wenn ich seine Meldeadresse nicht kenne??? Ich kann ja schlecht irgendwas draufschreiben???

Da Sie eine Schutzanordnung gegen ihn erwirken können, ist die letzte Meldebehörde, bei der er gemeldet war, verpflichtet, Ihnen seine aktuelle Anschrift mitzuteilen. Sie haben insoweit ein berechtigtes Interesse auf Mitteilung der aktuellen Anschrift Ihres Ex-Partners.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus zur Bewertung oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
oh gut. Danke! Mit freundlichen Grüßen H.

Gern!