So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6066
Erfahrung:  Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Guten Tag, Hessen, Ich habe heute einen Berief von Reg.

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Hessen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich habe heute einen Berief von Reg. Präs. Karlsruhe erhalten. Laut Berief , war ich am 12.10.20, in Ubstadt-Weiher, BAB5, Km 600,2 F-Basel mit 118 Km unterwegs und habe den erforderlichen Abstand von 49;10 m zum vorausfahrenden Fahrzeug nicht ein . Mein abstand betrug 19 m . Wie soll ich jetzt reagieren ?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Ich gehe davon aus, Sie haben einen Anhörungsbogen als Betroffener bekommen. Sie haben nun die Möglichkeit, etwas zum Vorwurf zu sagen, um sich zu verteidigen. Sie könnten es bestreiten. Ob das Erfolg hat, hängt von den Beweismitteln der Bußgeldstelle ab. Idealerweise beauftragen Sie einen auf Verkehrsrecht spezialisierten Anwalt, der Akteneinsicht für Sie nimmt und die Beweismittel prüft. Der Anwalt wird dann auch eine Einlassung für Sie fertigen.

Sie müssen aber nichts zum Vorwurf sagen, sondern können auch den Bußgeldbescheid abwarten und dann entscheiden, ob Sie etwas dagegen unternehemn, also Einspruch gegen den Bescheid einlegen. Dann geht die Sache vor das Gericht und der Richter nimmt sich der Sache an.

Wirklich Sinn macht das aber beides nur, wenn Sie davon ausgehen können, dass es hier einen Fehler bei der Messung gibt. Sie müssten abschätzen, ob es zutreffen könnte oder eben nicht. Es kann auch richtiger sein, die Strafe einfach zu bezahlen, wenn eine Verteidung dagegen keinen Erfolg verspricht.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Vielen Dank. Ich kontaktiere dann einen Verkehrsrecht Anwalt.

Sehr gerne! Es freut mich, wenn ich helfen konnte.

Alles Gute und viel Erfolg!

Über eine positive Bewertung (=Klick auf 3-5 Bewertungssterne, ganz oben rechts) würde ich mich auch freuen. Erst durch die Bewertung wird der von Ihnen eingesetzte Betrag für meine Vergütung freigegeben. Weitere Kosten für Sie werden dadurch nicht ausgelöst. Und Sie können selbstverständlich auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.