So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6057
Erfahrung:  Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Ich hätte eine Frage zu einem hofübergabevertrag. Mein

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich hätte eine Frage zu einem hofübergabevertrag. Mein Bruder hat sich darin verpflichtet für Heizung Strom Wasser .... aufzukommen. Leider bezahlt er dies seit der Übergabe von 2004 nicht. Kann man solche Verträge dann rückgängig machen ?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: nein das wäre alles

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Nur wenn ausdrücklich im Hofübergabevertrag geregelt ist, dass bei Nichtzahlung von Heizung etc. der Vertrag rückgängig gemacht wird, könnten Sie das beanspruchen. Sonst bleibt Ihnen leider nur, den Bruder auf Zahlung der von ihm zu tragenden Kosten zu verklagen. Die Kosten hat er gemäß Vertrag zu tragen. Die Nichtzahlung ist aber grundsätzlich bedauerlicherweise kein Grund, den Vertrag rückgängig zu machen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Es bestehen Rückforderungsklauseln. Wenn Zwangsvollstreckungsmasnahmen Eingeleitet werden oder der Erwerber Verfehlungen begeht die zur pflichtteilsentziehung berechtigen

Ich weiß nicht genau, was mit Rückforderung gemeint ist. Sie können mir gerne den Wortlaut der Rückforderungsklausel hier wiedergeben, damit ich sie prüfen kann.

Aber die Nichtzahlung der Kosten ist weder eine Zwangsvollstreckungsmaßnahme noch eine Verfehlung, die zum Pflichtteilsentzug berechtigt, sodass die Klausel hier nicht greift.

Ihre negative Bewertung meiner Antwort ist für mich nicht nachvollziehbar. Teilen Sie mir bitte den Grund Ihrer Unzufriedenheit mit, damit ich darauf eingehen kann.

Danke für Ihre Mühe!

Rechtsanwalt Krüger und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Alles gut. Ich werde mich an den Bauernverband wenden. Meine Eltern sind sm existenzminimum. Und für was hat man Verträge wenn man sich nicht daran hält.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ich hatte mich vertippt. Sorry

Alles in Ordnung.

Verträge werden oft gebrochen. Und dann muss eben der Vertragspartner verklagt werden, damit er den Vertrag einhält. Aber die Idee mit dem Bauernverband erscheint mir gut, bevor Sie klagen.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Danke. Schönen Tag noch.

Sehr gerne! Es freut mich, wenn ich helfen konnte.

Alles Gute und auch Ihnen einen schönen Tag!