So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 35146
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Wir wohnen in Grevesmühlen und unser Nachbar hat an sein

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir wohnen im Altstadtkerngebiet in Grevesmühlen und unser Nachbar hat an sein Wohnhaus einen Turm von neun Metern Höhe, Durchmesser 4Meter und einem Anstand von 80 cm zu unserem Haus gebaut.
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Mecklenburg Vorpommern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Es handelt sich um einen kompletten Hausnaubau. An dieser Stelle stand vorher ein kleines Altstadthaus und das jetzt erreichte Gebäude ist doppelt so hoch.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Haben Sie denn die Zustimmung im Rahmen der Nachbarbeteiligung erteilt?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Nein, unser Nachbar hat uns nach etlichen Gesprächen mitgeteilt, das er unsere Zustimmung nicht braucht.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Bitte weiterschreiben.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Hallo, sind Sie noch da?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank.

Natürlich kann Ihr Nachbar auch ohne Ihre Zustimmung bauen. In diesem Falle können Sie aber gegen die erteilte Baugenehmigung vor dem Verwaltungsgericht klagen. Mit einer Zustimmung würden Sie auf das KLagerecht verzichten.

Bei der Klage gegen die Baugenehmigung gehe ich davon aus, dass es sich hier Altstadtkerngebiet um einen sogenannten unbeplanten Innenbereich handelt. Das bedeutet, das vom Nachbarn zu errichtende Gebäude muss sich in die Umgebung einfügen. Daran dürfte es nun aber fehlen, wenn statt dem kleinen Altstadtgebäude ein mehr als doppelt so hohes Gebäude errichtet werden soll.

Sie sollten also in einem ersten Schritt sich an die Stadt wenden Akteineinsicht beantragen und sich die Baugenehmigung verschaffen, gegen die Sie dann kalgen können.

Über eine positive Bewertung meiner Antwprt würde ich mich sehr freuen-

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Sehr geehrter Herr Schiessel, danke für Ihre Auskunft. Beim Bauordnungsamt waren wir schon, haben uns persönlich und per Mail dort gemeldet, aber leider keine Antworten erhalten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

da Sie als benachbarter Eigentümer von dem Bau betroffen sind. haben Sie ein Recht die Akten einzusehen. Sie sollten also hier einen Termin zur Akteneinsicht vereinbaren (was normal kein Problem darstellen sollte).

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen-

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Gibt es dann keine klaren und eindeutigen Abstandsregeln? Und ist es nicht zwingend notwendig, in so dicht bebauten Gebieten sich immer mit den Nachbarn abzustimmen?

Sehr geehrter Ratsuchender,

natürlich sind in der Bauordnung Abstandsregelungen vorgesehen an die sich der Nachbar halten muss. Sind diese nicht eingehalten, dann können Sie gegen die Baugenehmigung vorgehen. In einem ersten Schritt brauchen Sie allerdings zunächst die erteilte Baugenehmigung.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen-

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Danke für Ihre schnelle Hilfe. Wir warten hier auf Reaktionen des Bauordnungsamtes. Wir sollen einen Termin zur Anhörung bekommen. Dann gehen wir jetzt so weiter und versuchen unser Problem zu lösen. Dankeschön Mit freundlichen Grüßen Famile P. Müller

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg!!