So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16057
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Guten Tag, es geht darum wir sind mit unsrem Vermieter in

Kundenfrage

Guten Tag , es geht darum wir sind mit unsrem Vermieter in einem Mietrechtsstreit und haben jetzt am 02.12.2020 einen Termin bei AG zur Güteverhandlung . Jetzt ist es so das unser Vermieter uns vor ein paar Wochen um ca. 1:56 morgens per email von seiner aadresse , uns aufs übelste Beleidigt und beschimpft hat als "Kinderfickerschweine und und dann gedroht hat das er nicht mehr auf die Gerichte wartet sondern vorher selbst handelt , diese Emails haben wir dem ag zugeschickt und haben zeitgleich anzeige erstattet . meine Frage wäre wie wichtig sind die emails in der güteverhandlung? und wie sinnvoll ist das? lg Sebastian Michel
JA: Gibt es eine Kopie des Vertrages?
Customer: welchen Vertrag?
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: nein
Gepostet: vor 15 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 15 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Die beschriebenen Beschimpfungen sowie die Ankündigung der Eigenvornahme hat keine Auswirkung auf den laufenden Mietstreit in der Sache.

Denn hier sind mietrechtliche Fragen Gerichtsprüfungsgegenstand/Streitgegenstand und nicht die Beleidigung und Drohung.

Gleichwohl kann sich das Gericht ein Bild von der Partei machen, wenn diese so ggü. Ihnen vorgeht.

Psychologisch kann daher das Vorgehen der Gegenseite und Ihre Vorlage bei Gericht durchaus zu Ihren Gunsten tendieren.

Und vorgelegt haben Sie dem Gericht die E-Mails ohnehin.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Also kann das trotzdem im Verfahren eine Rolle spielen diese Mails? lg
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 15 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, das ist möglich.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Experte:  RATraub hat geantwortet vor 15 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
kann ich Ihnen noch weiterhelfen?
Sofern meine Ausführungen zu Ihrer Orientierung waren, bitte ich freundlichst um die Abgabe einer positiven Bewertung Ihrerseits (anklicken von mind. 3 Bewertungssternen).
Hierdurch entstehen Ihnen keine Zusatzkosten. Insbesondere hat dies keinen Einfluss auf die bereits an das Portal geleistete Zahlung.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Experte:  RATraub hat geantwortet vor 12 Tagen.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-