So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an JanaChristinaH.
JanaChristinaH
JanaChristinaH, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 38
Erfahrung:  Sozial-, Verwaltungs-, Versicherungs- und Zivilrecht.
110626434
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
JanaChristinaH ist jetzt online.

Ich bin deutsche und will meinen Freund heiraten er ist ein

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin deutsche und will meinen Freund heiraten er ist ein afghanischer Flüchtling
JA: War einer der Partner schon einmal verheiratet?
Customer: Nein
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Mein Freund besitzt aktuell nur eine Duldung und eine Taskira

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne werde ich Ihre Frage beantworten, ich bitte noch um einen Moment Geduld.

Wo befindet sich Ihr Freund? In Deutschland? Welche Duldung hat er genau? Der Rechtsgrund (Paragraph, § ) steht auf der Duldung selbst. Sind die zukünftigen Eheleute beide volljährig?

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Mein Freund befindet sich in Deutschland. Wir sind beide volljährig. Ich bin gerade nicht bei ihm glaube aber das diese Duldung gerade nur jeweils immer für 2 Monate gültig ist.

Grundsätzlich ist es so, dass es erstmal egal ist, ob man deutsch, afghanisch, spanisch, etc ist, wenn man heiraten möchte. Um heiraten zu können braucht es:

- Ehe- undGeschäftsfähigkeit

- Vorlage eines gültigen Reisepasses/Personalausweises

- Meldebescheinigung

- Ehefähigkeitszeugnis aus dem Heimatland (!!!!!)

- beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister

Das ist alles lösbar. Aber: Es muss ein Pass vorgelegt werden (Tazkirah genügt nicht). Wird ein Pass vorgelegt, könnte das Abschiebehindernis wegfallen. Ist der Pass gefälscht, zieht das einen ganz schönen Rattenschwanz mit sich. Die Duldung selbst ist kein Identitätsnachweis.

Auch manche aus dem Ausland vorgelegten Dokumente müssen noch der Deutschen Botschaft zur Echtheitsprüfung vorgelegt werden.

Wenn man das alles geschafft hat, darf man sich dennoch noch meist mit dem Vorwurf der Scheinehe auseinandersetzen.

Wie gesagt, die Formalitäten zu klären ist das eine. Der Pass wird das größte Problem sein.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg!

Sofern Sie keine Nachfragen haben freue ich mich über eine Bewertung mit 3-5 Sternen.

Mit freundlichen Grüßen

RAin Hartmann

JanaChristinaH und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

Besten Dank für Ihre Bewertung.

Viele Grüße!