So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 35158
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Kann ein Eu-Rentner ein Gartengrundstück geschenkt bekommen

Diese Antwort wurde bewertet:

Kann ein Eu-Rentner ein Gartengrundstück geschenkt bekommen ohne davon Nachteile zu bekommen.
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Sachsen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Wird dem Eu-Rentner im Falle einer Schenkunk was abgezogen, z. B. Wohngeld?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Auf die EU Rente hat das Geschenk keinerlei Auswirkung. Der Grund liegt einfach darin, dass bei der Berechnung der EU Rente Vermögen grundsätzlich kene Rolle spielt.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

.

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Sehr geehrter Herr RA Schiessl, bezugnehmend auf meine letzte Anfrage:
Besteht ein Zusammenhang bei einem Eu-Rentner zwischen der Schenkung eines Gartengrundstückes (3000€uro) und der Genehmigung von Wohngeld (Mietzuschuss)? Kann dem Eu-Rentner wegen der Schenkung die Zahlung des Wohngeldes verweigert werden?
Wie wrkt sich diese Schenkung auf das Schonvermögen aus?
Geburtsjahr des Eu-Rentners 1963
Mit freundlichen Grüßen
A. Döring un G.Rudolph
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Sehr geehrter Herr RA Schiessl, bitte geben Sie bitte Bescheid, ob Sie unsere Anfrage vom 12.11. 2020, 5.23 Uhr erhalten haben und ob Sie uns bald beraten können. Mit freundlichem Gruß G. Rudolph und A. Döring

Sehr geehrter Ratsuchender,

danke für Ihre Nachricht

Vermögen schließt Wohngeld nur aus, wenn es sich um erhebliches Vermögen handelt. Eine Vermögensgrenze legt das Gesetz nun nicht fest. Nach der Rechtsprechung des BVerwG ist Vermögen erheblich, wenn sein Einsatz zumutbar ist.

Nach Tz. 21.36 Abs. 1 WoGVwV (Teil A) ist das Vermögen idR einzusetzen, wenn die Summe des verwertbaren Vermögens der zu berücksichtigenden Haushaltsmitglieder 60.000 EUR beim ersten und 30.000 EUR bei jedem weiteren zu berücksichtigenden Haushaltsmitglied übersteigt.

Ich meine bei einem Wert des Gartens von 3000 EUR wird man das Wohngeld nicht verweigern können.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt