So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 35122
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo. Ich habe eine Eigentumswohnung verkauft. Der Käufer

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Ich habe eine Eigentumswohnung verkauft. Der Käufer kommt jetzt nach 6 Monaten mit einem Wasserschaden auf mich zu. Der Käufer hat die Wohnung im gebrauchten ordentlichen Zustand übernommen. Kann ich jetzt noch haftbar gemacht werden. Mfg M.Röhr
JA: Wird der Verkauf direkt über den Eigentümer getätigt?
Customer: Ja.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Der Käufer droht mit Rechtsanwalt.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Im notariellen Kaufvertrag haben Sie die Haftung ja ausgeschlossen. Das bedeutet, der Käufer kann Sie allenfalls dann in Anspruch nehmen, wenn Sie ihn bei Vertragsabschluss arglistig getäuscht haben. Eine solche arglistige Täuschung liegt vor, wenn Sie den Mangel gekannt, den Käufer darüber aber nicht informiert haben.

Der Käufer muss dabei beweisen können, dass Sie zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses vom Mangel Kenntnis hatten.

Kann der Käufer dies nicht beweisen, so kann er Sie auch nicht in Haftung nehmen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.