So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9929
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Hallo, ich bin Deutscher, meine Nochfrau Österreicherin. Wir

Kundenfrage

Hallo, ich bin Deutscher, meine Nochfrau Österreicherin. Wir haben seit der Ehe immer in Deutschland gelebt. Jetzt ist meine Frau zu ihren Eltern nach Österreich und möchte die Scheidung nach österreichischem Recht. Ich allerdings nach deutschem Recht. Welches Recht ist hier anwendbar?
JA: Ist die Scheidung einvernehmlich?
Customer: ist noch offen. gehen wir von einer angestrebten Schuldzuweisung aus
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: zwecks unterhalt
Gepostet: vor 19 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 19 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

wie lange leben Sie schon getrennt und wie lange ist Ihre Fraui aus Deutschland weggezogen ? Haben Sie minderjährige Kinder ? Wo leben diese ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Sehr geehrte Frau Grass, vielen Dank für Ihre Antwort. Meine Frau ist Anfang Septermber 2020 zu Ihren Eltern gezogen. Somit ist die Trennung noch ganz frisch. Wir haben eine 2 jährige Tochter, geboren in Deutschland. Zur Zeit ist sie bei meiner Frau. Eine schriftliche Eiverständnis habe ich nicht erteilt, aber es ist einvernehmlich, dass unsere Tochter erstmal bei der Mutter aufwächst. Meine Tochter und meine Frau sind aber noch zur Zeit in Deutschland gemeldet. Ein Anwalt meiner Frau hat schriftlich mitgeteilt, dass für den Unterhalt österreichisches Recht anzuwenden ist. Ist das korrekt? Desweiteren ist es sehr wichtig, ob deutsches oder österreichisches Recht für die Scheidung angewendet wird. Vielen Dank.
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 19 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und für den Nachtrag.

Unterhalt ist immer "Landessache", d.h. für die Unterhaltsberechnung und -höhe ist immer das Recht des Landes maßgebend, in dem der Unterhaltsberechtigte lebt. Hier kommt also eindeutig österreichisches Recht zur Anwendung.

Für die Frage wo und nach welchem Recht das Scheidungsverfahren durchzuführen ist, ist die sog. Rom III-Verordnung maßgeblich. Nach dessen Art. 8 ist das Recht des Staates maßgeblich, in dem die Eheleute zuletzt ihren Aufenthalt hatten, wenn nicht einer der Ehegatten vor mehr als einem Jahr den Aufenthaltsort geändert hat (Art. 8 b).

Da das Trennungsjahr beendet sein muss, wenn das Gericht zum Scheidungstermin lädt, empfehle ich Ihnen nach ca. 9 - 10 Monaten der Trennung am Gericht des letzten gemeinsamen Wohnort den Schheidungsantrag einzureichen.

Ich hoffe, Ihre Fragen konnten beantwortet werden. Bitte stellen Sie eventuelle Nachfragen. Wenn keine mehr bestehen, geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Danke für Ihre Antwort. Wenn meine Frau und ich eine einvernehmliche Scheidung durchführen ohne Schuldprinzip. Bind ich dann verpflichtet meiner Frau Unterhalt zu zahlen so lange sie noch nicht arbeitet?
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 17 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

auch in Deutschland werden Sie zumeist für 1/3 der Ehezeit nachehelichen Unterhalt zahlen müssen und zwar völlig unabhängig davon, warum Ihre Ehe letztlich gescheitert ist. Allerdings ist Ihre Frau verpflichtet, eine Arbeitstätigkeit aufzunehmen und müsste zumindest nachweisen, dass sie trotz intensiver Suche keine Arbeit findet.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 17 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Fragen ? Wenn nicht sind Sie bitte nun so freundlich und nehmen eine Bewertung vor.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 17 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

es bestehen offenbar keine Fragen mehr !?Sehr gut. Bitte teilen Sie mit, was einer Bewertung trotz meiner Antworten für Sie entgegensteht. Gern können Sie auch ein verbales Feedback hinterlassen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass