So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Moesch.
RA Moesch
RA Moesch, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 468
Erfahrung:  Bank und Kapitalmarktrecht
81056964
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Moesch ist jetzt online.

Hallo, Ich bin gerade in eine Wg gezogen, eigentlich 4, ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, Ich bin gerade in eine Wg gezogen, eigentlich 4, ich bin jetzt der dritte. Der Freund der Mitbewohnerin hat sich hier über die Coronazeit eingenistet als die Wohnung fast leer stand und die haben aus der Wohnung eine Müllhalde gemacht (habe die Vormieter der beiden getroffen). Nach drei Monaten ist ein dritter junger Mann eingezogen, dem hat er (der Gast, zahlte in der Zeit keine Miete o. Nebenkosten, Vermieter wusste scheinbar nichts, Zeitraum ca. ab Jan., er studiert in einer anderen Stadt und beide haben Homeuni) verboten Gäste mitzubringen, allerdings haben die beiden da Gäste da gehabt und die anderen unvermieteten Zimmer 'übernommen und da Freunde schlafen lassen. Den dritten Mitbewohner, ein junger Flüchtling, der gerade Ausbildung macht, haben Sie quasi in sein Zimmer zurück gedrängt.
JA: Gibt es eine Kopie des Vertrages?
Customer: Ich bin seit zwei Woche hier und er hat angedeutet bis Ende des Jahres hier zu bleiben, da er sich in seiner wg nicht wohl fühlt. Belegt regelmäßig Waschmaschie, spült nicht ab, das volle Programm und Zahlt nichts hinzu. Hatte eine potentielle neue Mitbewohnerin für das vierte Zimmer mitgebracht , da war die Wohnung scheinbar bewusst unordentlich. Ich habe nichts gegen besuch von Partnern, aber wir hatten sonst immer die Absprache in früheren Wgs 2 Tage am Stück ok, mit bescheid sagen, länger muss besprochen werden bei übernachten, ansonsten, so lange die sich benehmen alles gut. Wie sieht es da rechtlich aus (sorry für das teilen der Frage)
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich habe die Situation in den letzten beiden Wochen so langsam zusammen gesetzt, wir haben alle einen eigenen Vertrag mit dem Vermieter (der wusste meiner meinung nichts von der Daueranwesenheit)
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hier noch einbar Infos: WG ist in Heidelberg, der Freund Studiert in Tübingen, Ich fange gerade and er Hofa an und bin 39 und habe schon öfter in WGs gewohnt, mit meinem jungen Mitbewohner komme ich super zurecht, sobald Ihr Freund da ist kommt er nicht mehr aus seinem Zimmer, ich weiß nicht was da alles in den letzten drei bis 4 Monaten genau passiert ist. Wir haben uns bei den Treffen vorher unterhalten, daß Ihr Freund oft da ist, von 'fest hier sein, weil nichts besseres zu tun' war nicht dir Rede, ich habe auch kein Problem mit regelmäßigen Besuchen inkl. Übernachtung (wie oben beschrieben z.B.). Er war schon deutlich länger als acht Wochen in diesem Jahr hier inkl. Übernachtung. Ich bin seit Sept. Mieter und bin mir mit meinem anderen Mitbewohner einig. Es wirkt auch so als wollen die beiden verhindern, daß noch jemand einzieht, der Vermieter vermietet viel an die Hofa und will auch eine Hofa Schülerin mit drinnen haben, die Engl. spricht aus Rücksicht auf meine Mitbewohnerin, mit der (allein) habe ich auch prinzipiell kein Problem. Ein anderer Punkt ist daß ich nicht seine Nebenkosten mitbezahlen will, wie es mein Mitbewohner getan hat, dieser ist sehr schüchtern und wusste auch nicht was er machen soll, Ist daher meistens in seinem Zimmer. Die andere Sache ist ständige Verursachung von Unordnung und Dreck, jetzt sind Sie vier Tage weggefahren, haben meine Kaffeedose inkl. Inhalt mitgenommen, SEINE Wäsche hängt den kompletten Wäscheständer voll, und im Bad, daß wir den beiden schon überlassen haben ist das Klo vollgeschi..., ich hatte Ihnen an Tag vorher gesagt, daß sich jmd. das andere Zimmer anschauen möcht (in Absprache mit dem Vermieter, der dankbar ict, daß ich ein Auge bei der Schule offen halte, falls jmd. noch was sucht). Ich möchte die Ganze Sache gerne regeln bevor es mit dem Stoff richtig los geht, und daher meine Rechte kennen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Die schlimme Rechtschreibung möchte ich entschuldigen, ich bin gerade etwas erregt und habe nicht noch mal drüber gelesen
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Wir haben alle einen separaten Vertrag mit dem Vermieter

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Da jeder einen separaten Vertrag mit dem Vermieter hat, ist dieser grundsätzlich weisungsbefugt und gewisse Handlungen untersagen. Sie selbst haben ebenfalls die Möglichkeit, an Ihren Vermieter heranzutreten und bspw. bei unzumutbaren Umständen die Miete mindern. Andere Möglichkeiten haben Sie fast nicht.

Beste Grüße

Norbert Mösch
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Gibt es eine maximale Zeitdauer, die der Freund hier wohnen kann. Wie ist das mit den erhöhten Nebenkosten.

Leider bin ich in einer Fortbildung und kann nicht telefonieren.
Hinsichtlich der erhöhten Nebenkosten sollten Sie den Vermieter hierauf hinweisen und versuchen, eine Lösung zu finden.

RA Moesch und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Was ist mit den 51,00 € für das Telefongespräch?

Leider sind Sie nicht rangegangen bzw. ich habe nichts gehört außer die Ansage der Plattform?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ich war kurz nicht am Telefon und bin jetzt wieder erreichbar.

Jetzt waren Sie wieder weg - ich hoffe, ich konnte Ihnen dennoch weiterhelfen!

Beste Grüße und herzlichen Dank vorab für Ihre Bewertung (3 bis 5 Sterne)

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo noch mal, der Empfang war auf einmal weg, vielen Dank für die Hilfe, alle Fragen waren bis dahin geklärt.mit den besten GrüßenStefan Eder