So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 34865
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, es geht um eine jahrelange Pflege Der Schwiegermutter

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, es geht um eine jahrelange Pflege Der Schwiegermutter auf einem Bauernhof, die zwei erwachsenen Töchter verlangen das Erbrecht ein, obwohl der Hof seid 40 Jahren übergeben ist
JA: In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ob Sie das Recht Hafenausrüstung das restliche Barvermögen
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Ist denn der Erbfall bereits eingetreten?

Gern können wir Ihr Anliegen im Rahmen des Premium Service auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Auch ohne weitere Informationen kann ich zu Ihrer Anfrage Stellung nehmen wie folgt:

Unter Zugrundelegung Ihrer Sachverhaltsangaben gehe ich davon aus, dass der Erbfall noch nicht eingetreten ist.

In diesem Fall gilt: Da für Bayern die Regelungen der Höfeordnung nicht zur Anwendung gelangen, war der Übernehmer des Hofes bei Übergabe auch nicht verpflichtet, die Töchter abzufinden.

Vielmehr stand es den Übergebern rechtlich völlig frei, lebzeitig den Hof auf den Übernehmer zu übertragen.

Erbrechtliche Ansprüche haben die Töchter daher erst dann, wenn auch der Erbfall eingetreten ist, also mit dem Ableben des Übergebers.

Die Töchter haben also derzeit überhaupt keine erbrechtlichen Ansprüche, da der Erbfall noch nicht eingetreten ist!

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.