So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 15630
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Ich suche einen Vereinsrechtsanwalt, Rheinlandpfalz, Es geht

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich suche einen Vereinsrechtsanwalt
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Rheinlandpfalz
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Es geht darum, wie man mit einem Mitglied umgehen kann, was extrem viele Einzelauskunftsanfragen stellt. Hintergrund: Das Mitglied hat sich wiederholt mit anderen Mitgliedern gestritten und ist deshalb nicht als Trainer bestellt worden. Das ärgert das Mitglied, und die "Rache" ist die "Lähmung des Vorstands durch massivste Anfragen" und die Klagedrohung

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Prinzipiell hat ein Vereinsmitglied einen Auskunftsanspruch in ausübender Form nur in der jährlichen Mitgliederversammlung.

Außerhalb der Mitgliederversammlung besteht ein Auskunfts- und Informationsrecht nur, wenn ein berechtigtes Interesse an der unverzüglichen Mitteilung besteht.

Das berechtigte Interesse ist anhand der konkreten Umstände des einzelnen Falles zu beurteilen (OLG Hamm, Urt. v. 30.07.2014, Az. 8 U 10/14).

Weiter ist ein Auskunftsanspruch subsidiär, wenn hierdurch die Geschäftstätigkeit des Vorstands zum erliegen kommt.

In Ihrem Fall kann sich daher sowohl auf Darlegung eines berechtigten Interesses als auch auf faktische Unmöglichkeit der Auskunftserteilung in diesem Umfang zurückgezogen werden.

Hierdurch wird das Auskunftsverlangen "still gelegt".
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Danke. Das hilft schon mal. Jetzt stellt dieses Mitglied jede Menge Anträge in der Mitgliederversammlung, die alle samt auf der Annahme fußen, es gäbe finanzielle Unregelmäßigkeiten. Reicht es in diesem Fall auf den Rechenschaftsbericht und den Bericht des Schatzmeisters zu verweisen, die beide zur Entlastung des Vorstsands geführt haben?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne.

Eine Pauschalbehauptung auf finanzielle Unregelmäßigkeiten genügt nicht.

Es müssten dann konkrete Nachweise und Belege vorgebracht werden.

Ansonsten kann ebenso Pauschal auf die Prüfung (keine Unregelmäßigkeiten) und die Entlastung verwiesen werden.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.