So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 15568
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Guten Morgen ich habe eine Frage die Sie mir vielleicht

Kundenfrage

Guten Morgen ich habe eine Frage die Sie mir vielleicht beantworten können.. Ich habe zusammen mit meiner Schwester eine General Bankvollmacht für meine demente Mutter. Außerdem haben wir eine Vorsorgevollmacht in der ich an erster Stelle stehe. Meine Mutter hat ein Sparbuch daß meine Schwester an sich genommen hat und nicht rausgibt. Ich habe bei der Sparkasse ein 2tes Sparbuch ( auf den Namen meiner Mutter nicht auf mich! ) eröffnet und überweise darauf das Geld ,daß sie auf Ihrem Girokonto am Monatsende übrig hat. Meine Schwester droht nun mit Beantragung eines Kontrollbetreuers bzw beschuldigt mich Geld zur Seite zu schaffen was Blödsinn ist ,denn ich gehe natürlich nicht an das Sparbuch. Sie schickte mir per Einschreiben ein Brief mit einer Fristsetzung um ihr mitzuteilen warum das Sparbuch eröffnet wurde. Hat Sie dazu ein Recht ? Muß ich Auskunft geben ? Sie verweigert mir jedoch die Belege und die Belege für die regelmäßifen Barabhebungen vom Konto meiner Mutter Sie selber holt jeden Monat 300.- um für unsere Mutter einzukaufen , im Kühlschrank ist jedoch kaum etwas zu finden.... Außerdem tätigt sie eigenmächtig Schenkungen an Familienmitglieder ( Geburtstag usw) Vielen Lieben Dank für Ihre kurzfristige Rückmeldung freundliche Grüsse ****** JA: In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte? Customer: Deutschland JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen? Customer: nein :-)

Gepostet: vor 7 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 7 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Aufgrund der bestehenden Vorsorgevollmacht haben beide Bevollmächtige Anspruch auf Auskunft ggü. dem anderen Bevollmächtigten.

Dies kann sogar ggf. gerichtlich durchgesetzt werden.

Schenkungen an Familienmitglieder dürfen nicht getätigt werden. Dies sind keine Geschäfte, die von der Vollmacht umfasst sind.

Hier kann schlimmstenfalls eine strafrechtliche Veruntreuung vorliegen.

Jeder Bevollmächtigte muss ggü. dem anderen Bevollmächtigten vollkommen Rechnung legen.

D. h. wenn Ausgaben getätigt wurden, müssen diese mit Belege in einer Einnahmen-Überschussauflistung aufgeführt werden.

Dies können Sie Ihrer Schwester sagen. Auch dass dies zu Problemen für sie führen kann (z. B. im Falle einer Strafanzeige).

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Experte:  RATraub hat geantwortet vor 4 Tagen.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-