So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 20047
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

1998 haben wir einen Ehevertrag geschlossen und

Kundenfrage

1998 haben wir einen Ehevertrag geschlossen und Gütertrennung vereinbart und das wurde in das Güterechtsregister eingetragen, damit notariell beglaubigt. Das Vermögen wurde damals auf 80.000 DM beziffert. Wir haben 1995 eine Eigentumswohnung gekauft und ich bin alleine im Grundbuch eingetragen. Es wurde festgehalten, dass Inventar in der Wohnung und auf dem Grundstück mir alleine gehört. Wenn ich mich nun trennen und später scheiden lassen will, hat mein Mann einen Anspruch auf Unterhalt? Er bekommt Rente und ich arbeite Vollzeit und verdiene etwa 1000 € Netto monatlich mehr. Wir haben Steuerklasse 3/5 Bei Steuerklassenänderung 4/4 hätte ich etwa 750 € Netto mehr als er. Vielen Dank.
JA: Wird der Verkauf direkt über den Eigentümer getätigt?
Customer: Ja, ich würde die Wohnung verkaufen. Was ich allerdings nicht möchte. Ich möchte, dass mein Mann auszieht, ich kann die Kosten für die Wohnung alleine tragen.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Wenn mein Mann nicht freiwillig auszieht, kann ich ihn mit einer Verfügung aus der Wohnung raussetzen?
Gepostet: vor 20 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 20 Tagen.
Sehr geehrter Ratsuchender,
Haben Sie vielen Dank ***** ***** freundliche Anfrage. Sehr gerne helfe ich weiter
Wenn eine Einkommensdifferenz besteht, zu dem Sie die Wohnung bewohnen sind Sieunterhaltspflichtig. Denn das bewohnen der Wohnung, die im Eigentum steht löseinen so genannten Wohnvorteil aus. Diese ergibt sich daraus, dass sie sich ja Miete ersparen. Der Wohnvorteil wird im Trennungsjahr mit einem geringeren Betrag angesetzt, nach Zustellung des Scheidungsantrags mit dem Wert der normalen Miete.
Die Gütertrennung hat nichts damit zu tun, dass er Unterhalt bekommt. Wenn in dem Ehevertrag kein Verzicht auf nachehelichen Unterhalt eingetragen ist dann schulden sie Unterhalt
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Wenn dies der Falles bitte ich höflich um positive Bewertung. Nur eine positive Bewertung sichert, dass wir Experten Ihnen auch weiterhin auf diesem Wege zur Verfügung stehen.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 17 Tagen.

Ich bitte höflich um Mitteilung, was einer positiven Bewertung entgegensteht