So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 34796
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Kfz Haftpflichtversicherung Binnen eines Jahres habe ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Kfz Haftpflichtversicherung
Binnen eines Jahres habe ich heute zum dritten Mal beim Rückwärtssetzen ein Auto angedotzt.
Das erste Mal habe ich nicht aufgepasst, das zweite Mal hat mich die Sonne stark geblendet, heute abend habe ich mich verfahren und musste im Dunkeln in einer engen Sackgasse rückwärts fahren.
Kann so was zu einem Führerscheinentzug führen (nur heute habe ich darauf bestanden,dass die Polizei kommt).
Und was bedeutet das für die Kfz Haftpflicht? Kann die mich rauswerfen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, die geschilderten Vorkommnisse werden nicht zu einem Entzug der Fahrerlaubnis führen.

Dies wäre nur denkbar, wenn Bedenken an Ihrer Eignung zur Teilnahme am Straßenverkehr vorliegen würden (etwa aufgrund einer Erkrankung), und wenn Sie eine daraufhin angeordnete MPU nicht bestehen sollten - § 11 Absatz 2 FEV:

https://www.gesetze-im-internet.de/fev_2010/__11.html

Davon kann hier keine Rede sein, denn das Unterlaufen von Fahrfehlern beim Rückwärtssetzen des PKW ist in der Fahrpraxis durchaus nicht selten.

Sie haben diesbezüglich daher nichts zu befürchten.

Ihre Kfz-Haftpflichtversicherung hat prinzipiell die Möglichkeit, das mit Ihnen bestehende Versicherungsvertragsverhältnis zu kündigen, wenn es als Folge der von Ihnen verursachten Unfälle zu entsprechenden Schadensregulierungen kommt.

Zwingend ist eine solche Kündigung indessen nicht: Wenn Sie langjährige Versicherungsnehmerin sind, so wird dies lediglich zu einer Erhöhung des Versicherungsbeitrages führen, nicht aber zu einer Kündigung!

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?

Sind denn noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
dreimal in einem Jahr beim Rückwärtssetzen - wenn da doch eine Kündigung kommt, ich kann doch nicht ohne Kfz Haftpflicht fahren. Was macht man dann? Da nimmt einen doch keine Versicherung mehr.

Es ist unter den hier gegebenen Umständen höchst unwahrscheinlich, dass Ihnen der Versicherungsvertrag gekündigt wird. Dies erfolgt in der Praxis nur bei wiederholten Unfällen mit sehr hohem Regulierungswert, wovon ich in Ihrem Fall nicht ausgehe.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kann ich noch behilflich sein?

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.