So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 15631
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe einen Sportsvereinsmitgliedschaft in der

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
ich habe einen Sportsvereinsmitgliedschaft in der Corona-Zeit fristgerecht gekündigt. Das Vertragsende war 19.5 und ich habe am 23.3 den Vertrag zum Ende Mai gekündigt, (Kündigungsfrist 2 Monaten vor Vertragsende), aber das Verein hat die Kündigung nicht zu diesem Zeitpunkt bestätigt, sondern zum 18.11 und alle weitere Briefe zur Korrektur des Vertragsende von mir ignoriert und bis jetzt noch nicht geantwortet. Der Betrag (99€) wird monatlich abgebucht, den ich zurücksetzte, weil ich keinen Grund dafür finde. Ich weiß nicht, ob wegen dieser Verspätung oder anderer Gründe die Briefe nicht geantwortet werden und den Betrag weiter abgebucht wird.
Ich würde gerne wissen, ob das Verein Recht hat, wegen 4 Tage Verspätung (in der Lockdown-Zeit, die die Sportvereine geschlossen waren) 6 Monaten den Betrag abzubuchen und die Folgebriefe wegen der weiteren Abbuchungen nicht antworten? Haben wir irgendeine Möglichkeit in dem Fall, die sie alle Beträge wieder abbuchen, sie zu klagen?
JA: Über welche Art von Klage sprechen wir genau?
Customer: Das Geld von 6 Monaten Beiträge nicht bezahlen, falls sie wieder alles abbuchen wollen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Die Pandemie und auch der Lock-Down hat keine Auswirkung auf bestehende Kündigungsfristen.

Der Gesetzgeber hat hier durch die Änderungsgesetze keine "Verschiebungen" gegeben.

D. h. in Konsequenz, dass auch vier Tage zu spät erst eine Kündigung zum nächstmöglichen Zeitpunkt rechtlich wirksam werden lassen.

Der Verein ist daher in dieser Hinsicht im Recht.

Lediglich wenn die Vereinsleistungen während den Folgemonaten des Lock-Downs nicht erbracht werden konnten (z. B. Schließung Vereinsheim etc.), können Sie eine "Minderung" bzgl. der Beiträge geltend machen.

Ansonsten ist der Verein im Recht und könnte die Mitgliedschaftsforderung sogar gerichtlich durchsetzen.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.