So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 34668
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo. Ich habe eine Amtstierärzliche Terminsetzung zur

Kundenfrage

Hallo. Ich habe eine Amtstierärzliche Terminsetzung zur Kontrolle der privat gehaltenen Tiere bekommen. Unser Nachbar hat uns angezeigt. Muss ich Urlaub nehmen und die Kontrolle über mich ergehen lassen?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Sachsen Anhalt
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: nein
Gepostet: vor 15 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 15 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Grundsätzlich leider ja. Sie müssen bedenken: Das Amt für öffentliche Ordnung und der Amtstierarzt müssen erst einmal allen Verdachtsmeldungen nachgehen. Leider auch den unbegründeten. Der Amtstierarzt hat ja das Problem dass er weder Sie noch Ihr Tier kennt und erst einmal nur die Aussage des Nachbarn vorliegen hat. Um hier auf Nummer Sicher zu gehen muss er jedem Verdacht nachgehen.

Wenn nun aber Ihr Nachbar die Anzeige nur deshalb erstattet hat um Sie zu ärgern, er also die Anzeige wider besseres Wissen erstattet hat, dann haben Sie gegen den Nachbarn nach § 823 I BGB einen Anspruch auf Ersatz des dadurch entstandenen Schadens (also auf Wertersatz für den Urlaubsantrag).

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt