So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RABergmann.
RABergmann
RABergmann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 130
Erfahrung:  -
95743643
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RABergmann ist jetzt online.

Ich hätte eine Frage zu einem Vertrag bzw. zu einer

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich hätte eine Frage zu einem Vertrag bzw. zu einer Zahlungsaufforderung. Es geht darum, dass ich von der Anwaltskanzlei König eine Mahnung bekommen hatte, seitens culpa inkasso. Darin geht es um irgend etwas mit neuen Medien und irgendetwas mit Probentester academy. Ich hatte mich damals mit denen in Verbindung gesetzt und eine ratenzahlung vereinbart. Allerdings konnte ich die Rate jetzt nicht aufbringen weil ich erst vor kurzem eine Arbeit aufgenommen habe (am 28.08), das Jobcenter hatte das Gehalt aber schon mit angerechnet, das ich nur 120€ bekommen hatte, was aber schon für Strom usw. drauf gegangen ist. Gestern hatte die Kanzlei wieder einmal bei mir angerufen und als ich es erklären wollte bin ich total runter gemacht worden mit sätzen wie "kein Geld aber ratenzahlung vereinbaren wollen", so das ich überhaupt keine chance hatte es zu erklären. Zudem hatte die Kanzlei bei mir auch öfters mal angerufen, ohne das irgendjemand etwas gesagt hatte. Jetzt meine Frage: Kann man da irgendetwas machen um es doch gütig einigen zu können?
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Im Anhang das Schreiben dazu

Guten Tag,

sofern die Forderung berechtigt ist, ist es empfehlenswert sich mit der Anwaltskanzlei schriftlich in Verbindung zu setzen und eine weitere Ratenzahlung zu beantragen. Zudem ist es empfehlenswert, dass Sie bei Ihrer Bank ein Pfändungsschutzkonto einrichten lassen.

Mit freundlichen Grüßen

Jan Bergmann

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ein Pfändungsschutzkonto besitze ich schon. Ich habe die Kanzlei auch bereits schon angeschrieben aber meine befürchtung ist, wenn man dort schon am telefon so runtergemacht wird, habe ich angst das dann auch solche email zurück kommt oder ich wieder angerufen werde und runtergemacht werde. Ich meine ich könnte die Forderung ja nächsten Monat gänzlich zahlen da ich neben der vollzeitstelle auch noch einen minijob und eine Teilzeit stelle habe

Dann sollten Sie der Kanzlei mitteilen, dass Sie die Forderung im nächsten Monat bezahlen. Mehr können Sie nicht machen.

RABergmann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
ok vielen lieben dank für die schnelle information

gerne