So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9639
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Ich möchte Widerspruch gegen einen Bescheid vom Arbeitsamt

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich möchte Widerspruch gegen einen Bescheid vom Arbeitsamt einlegen. Es geht um die Bewilligungsdauer..
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Berlin
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich war durchgehend angestellt seit 04.04.2011-31.07.2020Ich habe aufgrund von Aussteuerung (Bezugsdauer von Krankengeld ausgelaufen) vom 21.01.2019 bis zum 09.09.2019 Arbeitslosengeld I erhalten.
Vom 10.09.2019-31.07.2020 habe ich wieder bei der Firma gearbeitet.

Sehr geehrter Fragesteller,

meinen Sie den Bescheid von 2019 oder den aktuellen ? Können Sie diesen zur Verfügung stellen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ja, das kann ich. wie kann ich ihn hochladen

Sehr geehrter Fragesteller,

über die Büroklammer.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Entschuldigung. Hier gibts keine Büroklammer...

Sehr geehrter Fragesteller,

muss es geben ! Im Fenster, wo Sie schreiben. Dort kann die Schriftart ausgewählt werden und da ist auch die Büroklammer.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Leider nein, weder auf dem Handy, noch auf dem Rechner....es gibt auch keine Schriftart
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ich versuche einen anderen Browser
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Datei angehängt (ZMQSVPZ)
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Es geht nur auf dem Handy...

Sehr geehrter Fragesteller,

danke !

Verstehe ich Sie richtig, dass Sie sich an den bewilligten*****ouml;ren ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Richtig. Ich sollte einen Anspruch auf 12 Monate haben, oder nicht?

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und für den Nachtrag.

Ich kann leider keinen fehler erkennen ! Sie hatten 2019 ca. 8 Monate ALG ! erhalten. Anschließend waren Sie beschäftigt, aber "nur" etwas mehr als 9 Monate. Da die sog. Rahmenfrist jedoch 12 Monate beträgt, Sie also für einen neuen Anspruch mindestens 12 Monate beschäftigt gewesen sein müssen, bekommen Sie leider keinen neuen Anspruch, sondern der "alte Anspruch" setzt sich fort.

Ich hoffe, Ihre Fragen konnten beantwortet werden. Bitte stellen Sie eventuelle Nachfragen. Wenn keine mehr bestehen, geben Sie bitt eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.