So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 34632
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Wir haben eine reise nach varna gebucht. der termin 09.08.

Diese Antwort wurde bewertet:

wir haben eine reise nach varna gebucht. der termin 09.08. war von tui nicht möglich. wir mussten neu buchen auf den 08.08. die reise wurde uns wegen covid von tui storniert. nun haben wir 8 wochen nach der zahlung noch immer kein geld. dem reisebüro werden versprechen gegeben. selbst kommt man bei tui nur auf ausflüchte. es sind jetzt 2x 1.800 euro und das ist nicht mehr lustig....
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: brandenburg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: es wurde bis jetzt noch nicht mal die anzahlung von oktober gezahlt

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ein leider häufiges Problem.

In der Sache sollten Sie soweit noch nicht geschehen, den Reiseveranstalter anschreiben und ihm eine Frist von 14 Tagen ab Briefdatum zur Zahlung setzen. Damit setzen Sie den Reiseveranstalter in Verzug. Dies hat zur Folge dass der Veranstalter auch den Verzugsschaden nach §§ 280, 286 BGB zu ersetzen hat. Dazu gehören nicht nur die Verzugszinsen sondern auch die sogenannten Rechtsverfolgungskosten, also die Anwaltskosten.

Wenn Sie dann nach Ablauf der gesetzten Frist einen Anwalt beauftragen, dann können Sie die Anwaltskosten als Verzugsschaden geltend machen. Der Anwalt wird die Gegenseite nochmals anschreiben und zur Zahlung auffordern und notfalls auch verklagen. In der Regel wird jedoch nach einem Anwaltsschreiben gezahlt.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
ich möchte keine weitere beratung und vor allem keinen vertrag. es reicht die einmalige antwort. dankeschön
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
bitte bestätigung das kein vertag oder ähnliches kommt

Kein Problem. Mit der Bewertung dieser Frage ist die Sache hier für Sie erledigt. Sie schließen hier keinen Vertrag ab sondern es ist eine einmalige Beratung.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.