So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 15628
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Wir bauen gerade ein Haus. Haben uns auch von mehreren

Kundenfrage

Wir bauen gerade ein Haus.
Haben uns auch von mehreren Rohbaufirmen Angebote eingeholt und uns letztendlich für den mit dem besten Preis entschieden.
Jetzt hat sich herausgestellt, dass die Firma im Angebot vergessen hat, eine komplette Betondecke inkl. sämtlichen Stahl aufzunehmen. Die Kosten sind nun um einiges gestiegen. Grundsätzlich möchte ich natürlich, dass die Firma das Geld für ihre Leistungen erhält. Jedoch ist die komplette Finanzierung und die restliche Ausstattung des Hauses nicht darauf ausgerichtet für den Rohbau ca. 25.000,- EUR mehr zu bezahlen.
Ich möchte, bevor ich mit dem Rohbauer in Verhandlung trete nur wissen, wie hier die rechtliche Situation aussieht. Ist man verpflichtet diesen Teil komplett zu bezahlen?
Außerdem haben wir nicht mal eine Auftragsbestätigung unterschrieben, was ich damals schon etwas komisch fand.
Vielen Dank für die Hilfe!
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: nein
Gepostet: vor 24 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 24 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Eine Auftragsbestätigung bzw. ein Auftrag muss nicht explizit unterschrieben werden sondern kann auch durch Absprache und konkludentes Verhalten der Parteien wirksam in Gang gesetzt werden.

D. h. wenn die Auftragsbestätigung vorlag und der Unternehmen hat seine Tätigkeit begonnen, ohne dass von dem Auftraggeber widersprochen wird/wurde, ist von einem Vertrag auszugehen.

Inwiefern die Betondecke zu bezahlen ist, hängt davon ab, ob diese im Vertragsangebot aufgelistet war.

Wird lediglich für ein Gewerk bzw. Bauabschnitt ein bestimmter Preis aufgerufen (ohne Einzelauflistung) können Sie sich auf diesen Preis berufen.

Sind die einzelnen Komponenten aufgezählt und die Decke fehlt, kann der Unternehmer sich hierauf berufen.

Insgesamt eine "unglückliche" Lage.

Ggf. könnte man sich auf einen Vergleichsbetrag einigen.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Sehr geehrter Herr Dr. Traub,
konkret handelt es sich um die Decke der Garage.
Im Vertragsangebot sind die Decken des Wohnhauses als separate Position aufgeführt.
Ich möchte der Firma natürlich keine Absicht unterstellen, jedoch hätten wir uns sehr wahrscheinlich beim "richtigen" Angebot für eine andere Firma entschieden, die uns letztendlich das Haus günstiger gebaut hätte.Wir haben das Angebot auch verglichen, jedoch tut man sich als Laie mit den Anzahl der vielen Positionen doch relativ schwer.