So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 34668
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Moin, ich habe 2017 eine Scheidungsvereinbarung getroffen wo

Diese Antwort wurde bewertet:

Moin , ich habe 2017 eine Scheidungsvereinbarung getroffen wo bei die Scheidung nie ausgesprochen wurde . Ist es möglich diese Vereinbarung zu wieder rufe auch wenn es die gegen Partei es ablehnt !!
JA: Ist die Scheidung einvernehmlich?
Customer: nein
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich habe damals auf ein Renten ausgleich verzichtet nun bin ich Arbeitslos und gehe im November in Rente mit knapp 900 € . Ich war davon aud gegangen das ich bei meinem Sohn auf ewig angestellt bleibe . War aber ein Trugschluss
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Haben Sie denn noch auf weitere Punkte verzichtet? Unterhalt? Zugewinn?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ja , auf das Elternhaus welches vermietet ist und noch belastet

.