So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5939
Erfahrung:  Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Hallo, was passiert wenn ich einer eingereichten Klage durch

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, was passiert wenn ich im Rahmen einer eingereichten Klage durch Verweigerung der Unterschrift eine Baugenehmigung auf Nachbargrund angehend, die Rücknahme einer teilweisen Genehmigung beantrage (weil Eigentum & Gesundheit durch Zerkleinerung von Asbest & unglaublichen Baulärm über viele viele Monate bereits geschädigt wurde, die Existenz durch starke Wertminderung von Ferienwohnungen & somit deren Vermietung im Gebäude sowie aufgrund der finanziellen Konsequenz, mindestens ein Arbeitsplatz & die Versorgung der eigenen Familie gefährdet ist)....
Hier mein Entwurf:
Antrag auf sofortigen Baustopp durch Rücknahme der Baugenehmigung von im Plan mit Kreis gekennzeichneten Gebäude (je eine Doppelgarage & davor liegende Stellplätze, weil sie den Nachbarn als auch uns schädigen würden: der Nachbar hätte keinen Zugang zu seiner Sickergrube & unser Keller würde modern, weil vorher ein Wasserschaden ˋdrin war
ˋ, dadurch, dass das Lukenfenster zugemauert würde. Ein Doppelhaus mit 13,5 Wohnungen).
Und Besprechung des Architekten den Betroffenen und dem Richter am VG, die mit X markierten in Klammern Familien Grasegger & Massari sowie anderen).
Denn obwohl Baugrenzen eingehalten wären, wären die Interessen von mehreren Familien in der Nachbarschaft & über 100 Kurgästen verletzt sowie Arbeitsplätze gefährdet. Nebst Rechten auf Gewohnheit, Beruf, Familie & Gesundheit, befürworten Sie bitte den Antrag u.A im öffentlichen Interesse des Tourismus, der Toleranz/Rücksichtnahme durch die Beigeladene (in BauherrIn) sowie der Sicherung der Existenz/Schutzwürdigkeit auch durch Wartungen/WertErhalt. Denn wir haben nichts gegen bezahlbaren Wohnraum, aber nur wenn er zeitgleich nichts Gutes/Bestehendes/ schädigt/unzumutbar beeinträchtigt. Sorgfalts&Informationspflicht, Anhörung vor/In Der Bebauungsplanung, hätten sich gehört statt Verweis auf die lange Planungsphase, da weder den Planern persönlich, noch durch Minderung bei Änderung der nötiges Gehalt verringert würde. Ach die Begründung für bezahlbaren Wohnraum in öffentlichem Interesse, wird durch die gleichzeitige Missachtung der teilweisen „Not“ in der Nachbarschaft durch Eigentumsschädigungen seit Baubeginn 2018 & Gefährdung der Gesundheit (durch Beeinträchtigungen von Luft (Asbest wurde hinter dem Zaun zerkleinert) & Grundwasser (70 Jahre alter Bauschutt durch Regen im Erdreich 1000 Schritte von Deutschlands höchsten Kronen entfernt. Trinkwasserreservoire laut Angaben für mindestens 29.000, eventuell 708000 Einwohner, wenn das Wasser über den Ort Farchant auch halb München versorgt))
Unterschrift

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Zur Bearbeitung Ihrer Anfrage muss ich zunächst höflichst nachfragen:

Bei welchem Gericht ist die Klage anhängig und wen haben Sie verklagt, den Nachbarn?

Haben Sie bereits Widerspruch gegen die Baugenehmigung des Nachbarn eingelegt?

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt,
Verwaltungsgericht in München . Bin mir nicht sicher ob wir Widerspruch beim Verwaltungsgericht eingereicht haben muss die Unterlagen schnell durchgeschaut auf jeden Fall haben wir die Klage nur eingereicht & Begründungsfrist verschoben bis 30. September. Einlegen von Widerspruch bisher nur direkt an die Gemeinde Grainau (Nach Erhalt des Bauplans voriges Jahr in der 1. September Woche voriges Jahr); mit der Bitte um NichtGenehmigung. BauherrIn wäre eine Tochter der Caritas der Erzbischöflichen Diozöse in München Freising. Das katholische Siedlungswerk der Nachbargrundbesitzer. meine Schwester & meiner Mutter gehören je das halbe Haus. Vertrete meine Mutter vertreten weil sie wegen Unfällen Pflegegrad hat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Sie können nicht einfach so beantragen, dass eine Baugenehmigung zurückzunehmen ist. Hierzu müssen Sie bei der Stadt/Gemeinde vor der Klage einen sogenannten Nachbarwiderspruch gegen die Genehmigung einlegen. Wenn die Stadt/Gemeinde die Genehmigung dann nicht zurücknimmt sondern Ihren Widerspruch abweist, können Sie beim Verwaltungsgericht gegen den ablehnenden Widerspruchsbescheid klagen und wenn Sie obsiegen, wird die Stadt/Gemeinde verurteilt, die Genehmigung zurückzunehmen.

Ich kann leider nicht beurteilen, ob diese Prozessvoraussetzungen bei Ihnen erfüllt sind. Falls Sie sich da unsicher sind, stellen Sie Ihren Antrag. Prozessuale Nachteile erwachsen Ihnen daraus nicht.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Danke, ***** ***** Gesetze kann ich auch noch nennen von privat, Zivil und Eigentumsrecht beispielsweise? Hatte mit dem Regierungsrat, Leiter des Landratsamtes gesprochen und er hatte mir gesagt ich könne die Aussetzung der aufschiebenden Wirkung beantragen aber ich hab Angst dass das finanzielle Konsequenzen hat können Sie mir auf beides eine Antwort geben?
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
wobei, mir die Geschäftsstelle des Verwaltungsgerichts in München gesagt hatte ich kann alles kommunizieren denn die Gebühren für die Klage sind bereits bezahlt. Hoffe ich strapaziere sie nicht sonst zahle ich gerne noch etwas. Hab keinen Widerspruch an die Gemeinde und das Landratsamt in den Unterlagen gefunden d.h. wir haben keinen eingelegt nur an die Bauherren und die hat sechs Monate lang keine Antwort gegeben. Bei den Nachbarn ist ein Riss unterm Dach im Haus entstanden bei Rahmen von Stahlwand auf einen Stein. Der Bauleiter hat gesagt sie brauchen sie nicht einbilden dass sie ein neues Bad bekommen. Bei uns viel. Putz von der Decke beim flanieren und auch noch mal beim Baggern. Die Beweis gut acht Jahren hat gesagt das wäre schlecht der Arbeit gewesen. Sie wurde bezahlt von der Bauherrin. U.A.

Die Geschäftsstelle hat da Recht. Sie können alles im Prozess vorbringen, was Ihnen wichtig ist. Das hat keine Auswirkungen auf die Gerichtskosten.

Wenn Sie keinen Widerspruch eingelegt haben, dann wird die Baugenehmigung mittlerweile wohl rechtskräftig und damit unangreifbar sein.

Aber Sie können trotzdem damit argumentieren, dass die Baustelle, so wie diese durchgeführt wird, gesundheitsschädigend für Sie als Nachbarn ist. Dann könnten Sie möglicherweise einen Anspruch auf vorläufigen Stopp des Baus haben. Gesundheitsbeeinträchtigungen müssen Sie nicht hinnehmen.

Meines Erachtens müssten Sie aber zivilrechtlich gegen die Bauherrin vorgehen. Denn diese ist die Störerin der Nachbargrundstücke durch die Baustelle. Sie haben einen Unterlassungsanspruch aus § 1004 BGB, wenn von dort gesundheitsbeeinträchtigende Immissionen auf Ihr Grundstück ausgehen.

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Danke. ps meinte PLANIEREN....& von der BauherrIn bezahlte "Beweisgutachterin" hatte gesagt,
mein Vater hätte schlecht gearbeitet. Deswegen sei der Putz gefallen. Mir fehlen die Worte....Zwischenzeitlich sagte mir ein anderer, der Bauleiter der beauftragten Baufirma, dass in allen Proben kein Asbest festgestellt wurde (allerdings war wohl dazwischen gereinigt worden). Aber ein Material in den Wänden für das Erdreich schädlich & wird deshalb nach Trennung & Zerkleinerun abtransportiert.
Der Stoff heisst BAK. Durch die Zerkleinerung gelangen die Stoffe doch wohl aber auch ins Grundwasser, dass hier im Haus/Garten nicht mal mit einem Tropfen Heizöl verunreit werden darf (per Gesetz vom gleichen LRA).
Darf die Arbeiter nicht mehr filmen.
Was kann passieren, wenn ich das ZDF/"Hammer" informiere, weil mir weder Gemeinde, noch LRA sagten, dass ich dort den Widerspruch einreichen muss, sondern diesen der BauherrIn senden soll?Wir haben auch eine Vereinbarung, dass die Vermietung der Wohnungen nur für Touristen dienen darf. Mit dem gleichen LRA. Der Leiter fragte, ob das noch nötig sei müsse geklärt werden. Wir möchten dieses Rechtbehalten. Gäste / Länder / Kulturen / Sprachen / Reisen und damit Verbundenes sind sind wunderbar (wenn man auch mal Zeit für sich hat....was meine Wenigkeit angehend, meine Mutti € kostet).
In Heimen ist es nicht schön. Mutti will da nicht hin. Sie würde alles verlieren, damit sie es zahlen könnte.Wir möchten deshalb helfen & Ihre Wünsche mit unseren Nötigen verbinden & so vermieten, wie wir können. Mit Panorama & Sonne, die auch gesundheitsfördernd sind, sind die Wohnungen mehr wert. Das Geld benötigen wir als Familie, damit wir beieinander bleiben können. Meine Mutti braucht fast 24h/7 Tage die Woche Jemanden. Das Geld müssen wir erwirtschaften. Wir benötigen für Renovierungen inkl. Material/Honorar für die Perfektion der Wohnungen 100.000t€, damit diese wettbewerbsfähig werden bzw. weniger, wenn wir durch natur kompensieren.
Festvermieten ist ausgeschlossen, weil Anschlüsse fehlen, das Haus hellhörig ist & auch das Geld für keine Putzhilfe in VZ reichen würde, die alternativ die Pflege mitübernehmen könnten. Das aber auch nur tagsüber. Denn mein Job wäre unbezahlt. Pflegeleute putzen nichts. Arbeiten nur 8 h.
Danke für den Tipp. Lese ich gleich. Kann ich noch etwas tun?

Danke für Ihre Rückmeldung.

Es ist für mich wirklich schwer, aus der Ferne etwas zu den Anspruchsvoraussetzungen zu sagen. Aber wenn durch die Bauarbeiten Schäden verursacht worden sind, hat die Bauherrin bzw. der ausführende Bauunternehmer Ihnen diese zu ersetzen. Und wenn Asbest auf Ihr Grundstück gelangt, dann können Sie von der Bauherrin verlangen, dass das beseitigt und zukünftig unterlassen wird.

Niemand kann Ihnen untersagen, die Arbeiter zu filmen.

Wenn Sie es dem ZDF melden, kann Ihnen nichts passieren, sofern Sie bei der Wahrheit bleiben.

Wenn es eine Vereinbarung bezüglich der Nutzung der Wohnungen nur für Touristen, dann gilt diese Vereinbarung weiter.

Gerne stehe ich für etwaige weitere Rückfragen zur Verfügung.

Ansonsten denken Sie bitte daran, über das Bewertungssystem eine positive Bewertung (=Klick auf 3-5 Sterne, ganz oben rechts) zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag für meine Vergütung freizugeben. Weitere Kosten für Sie werden dadurch nicht ausgelöst. Und Sie können selbstverständlich auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Vielen Dank für Ihre Mühe!

Rechtsanwalt Krüger und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
fürs Mitdenken extra Danke. & nur Gutes für Sie

Sehr gerne! Es freut mich, wenn ich helfen konnte.

Alles Gute!