So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 15613
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Angenommen ein Mitarbeiter eines Unternehmens entwendete dem

Diese Antwort wurde bewertet:

quot;Angenommen ein Mitarbeiter eines Unternehmens entwendete dem Unternehmen Bitcoin in siebenstelliger Höhe. Jedoch gibt es keine Beweise für die Tat, es lässt sich lediglich der Verdacht darlegen, dass dieser mit der Verwahrung beschäftigt war. Wir haben alle Computersystem und Logs durchgegangen, es gibt nicht ein einziges nachweisbares Indiz. In wie weit ist ein Urteil mit Strafe für den Täter zu erwarten, wenn man nur den Verdacht vorliegen hat, dass er es gewesen sein könnte und auch bei einer Hausdurchsuchung keine Ergebnisse waren, sofern eine Strafanzeige gestellt wird? Lohnt es sich oder sollte man den Fall lieber diskret behandeln?"

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Die Chancen einer Verurteilung sind sowohl aus zivilrechtlicher Sicht als auch strafrechtlicher Sicht sehr gering.

Insbesondere im Strafrecht muss ein hinreichender Nachweis geführt werden können, dass die Beschuldigte Person "sicher" die Tat begangen hat.

Gibt es keine Beweise, sondern lediglich Möglichkeiten und Hinweise, genügt dies nicht.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
34;Angenommen ein Mitarbeiter eines Unternehmens entwendete dem Unternehmen Bitcoin in siebenstelliger Höhe. Jedoch gibt es keine Beweise für die Tat, es lässt sich lediglich der Verdacht darlegen, dass dieser mit der Verwahrung beschäftigt war. Wir haben alle Computersystem und Logs durchgegangen, es gibt nicht ein einziges nachweisbares Indiz. In wie weit ist ein Urteil mit Strafe für den Täter zu erwarten, wenn man nur den Verdacht vorliegen hat, dass er es gewesen sein könnte und auch bei einer Hausdurchsuchung keine Ergebnisse zu finden sein werden, sofern eine Strafanzeige gestellt wird? Lohnt es sich oder sollte man den Fall lieber diskret behandeln?"

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Die Chancen einer Verurteilung sind sowohl aus zivilrechtlicher Sicht als auch strafrechtlicher Sicht sehr gering.

Insbesondere im Strafrecht muss ein hinreichender Nachweis geführt werden können, dass die Beschuldigte Person "sicher" die Tat begangen hat.

Gibt es keine Beweise, sondern lediglich Möglichkeiten und Hinweise, genügt dies nicht.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Was wäre denn ein möglicher Anklagepunkt?