So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 34711
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, stimmt es das Elterunterhalt ab 01.01.2020 erst

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, stimmt es das Elterunterhalt ab 01.01.2020 erst ab 100.000 EUR Jahreseinkommen gilt und Privatvermögen der Kinder nicht mehr angerechnet wird ?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: NRW
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ja, das ist korrekt.

Seit dem 01.01.2020 sind Kinder ihren Eltern erst ab einem Jahresbruttoeinkommen von 100.000 Euro gesetzlich zum Unterhalt verpflichtet.

Entscheidend ist hierbei zudem auch nur das Einkommen des Kindes.

Sollte dieses also etwa in der Addition mit dem Einkommen des Ehepartners mehr als 100.000 Euro Jahreseinkommen erzielen, verpflichtet das nicht zum Unterhalt.

Privatvermögen eines Kindes wird generell nicht berücksichtigt und angerechnet!

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Danke für die Antwort,
ich verdiene jetzt ca. 45.000 EUR Brutto im Monat und erwarte von den Eltern meines Lebensgefährten ein Erbschaftsanteil von ca. 70.000 EUR. Da wollte ich sicher gehen das der nicht verwendet wird werden darf.
Also bin ich hier seit 01.01.2020 auf der sicheren Seite was den Elternunterhalt angeht ?

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Ja, unter Zugrundelegung Ihrer Einkommensverhältnisse sind Sie rechtlich auf der sicheren Seite und können nicht zum Elternunterhalt herangezogen werden.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Sorry ich meine natürlich 45.000,- Brutto / Jahr aber ich denke das hatten Sie auch so verstanden sonst müsste ich natürlich zahlen.

Genauso habe ich es auch verstanden.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Vielen Danke ***** ***** es dann

Gern!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt