So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RABergmann.
RABergmann
RABergmann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 171
Erfahrung:  -
95743643
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RABergmann ist jetzt online.

Verlängerung Elternzeit nach Arbeitgeberwechsel,

Diese Antwort wurde bewertet:

Verlängerung Elternzeit nach Arbeitgeberwechsel
JA: Was für einen Arbeitsvertrag haben Sie?
Customer: Außertariflich
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich habe bei Arbeitgeber A 2 Jahre Elternzeit beantragt, konnte jedoch nur 1 Jahr in Anspruch nehmen. Ich möchte nun bei Arbeitgeber B diese Übrige Elternzeit einfordern, um in Teilzeit in Elternzeit mit ca 28 h/Woche zu arbeiten. Mein Kind wird Ende Dezember 3 Jahre alt.

Dadurch, dass Arbeitgeber der Übertragung der Elternzeit nicht mehr zustimmen müssen, bleibt der Elternzeitanspruch – maximal bis zu 24 Monaten – auch gegenüber künftigen Unternehmen erhalten.

Es besteht die Möglichkeit, dass Sie sich als neue Arbeitnehmerin kurzfristig auf den Sonderkündigungsschutz berufen können, indem sie den Anspruch auf Elternzeit geltend machen.

Ablehnen können Arbeitgeber nur den dritten Block der Elternzeit zwischen dem vollendeten dritten und achten Lebensjahr. Voraussetzung dafür sind "dringende betriebliche Gründe". Dafür bedarf es jedoch die erhebliche Beeinträchtigung betrieblicher Belange.

Mit freundlichen Grüßen

Jan Bergmann

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Gilt die Übertragung auch, wenn ich die 24-monatige Elternzeit nach 12 Monaten beim alten Arbeitgeber unterbrechen musste (Standortwechsel mit Aufhebungsvertrag) und beim neuen AG bereits über ein Jahr wieder Vollzeit gearbeitet habe?

Ja

Sofern Ihre Fragen beantwortet sind freue ich mich über Ihre Bewertung.

RABergmann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.