So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9687
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Erbrecht. Testament liegt als Entwurf beim Notar und konnte

Diese Antwort wurde bewertet:

Erbrecht. Testament liegt als Entwurf beim Notar und konnte wegen Corona nicht unterschrieben werden. Zwischenzeitlich ist die Erblasserin verstorben
JA: In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Customer: Deutschland
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Im Moment nicht

Sehr geehrter Fragesteller,

welche konkreten Fragen haben Sie denn ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Inwieweit kann der beim Notar hinterlegte Entwurf gültig sein?

Sehr geehrter Fragesteller,

wie ist denn das Testament zustandegekommen ? Also war die Erblasserin persönlich beim Notar ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Passt im Moment nicht

Sehr geehrter Fragesteller,

was passt nicht ? Ich hatte eine Fragen gestellt und benötige eine Antwort ! wie ist denn das Testament zustandegekommen ? Also war die Erblasserin beim Notar ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich hole gerade Details ein und melde mich dann. Anfrage ist für eine dritte Person

Sehr geehrter Fragesteller,

gut, ich warte, bis Sie sich wieder melden !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Der Notar war bei der Erblasserin im Krankenhaus, die drei Kinder sollten enterbt werden und der Notar wollte diesen letzten Willen schriftlich verfassen. Leider ist die Frau verstorben und es kam nicht mehr zur Unterzeichnung. Daher meine Frage: wie rechtswirksam sind die mündlichen Angaben?

Sehr geehrter Fragesteller,

konnte denn die Frau, als der Notar im Krankenhaus war, noch schreiben ? Und wie viele Personen waren denn bei der mündlichen Äußerung zugegen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Korrektur: der Notar war bei der Frau zuhause, schilderte ihren letzten Willen, wollte dann aber später unterzeichnen, nachdem der Notar es fertig gestellt hätte. Zugegen war noch die Schwiegertochter, die sich als einzige Person um die Frau gekümmert hatte und begünstigt werden sollte. Wenige Tage später stürzte die Frau, kam in ein Krankenhaus und konnte letztendlich nicht mehr unterschreiben.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Leider ist ein solches Testament ohne vom Notar beglaubigte Unterschrift nicht gültig, sodass, falls kein weiteres Testament existiert, die gesetzliche Erbfolge eintritt.

Zwar gibt es die Möglichkeit, bei einer akuten Erkrankung ein mündliches Nottestament zu erstellen - dies war mein erster Gedanke ***** ***** nach Ihren Schilderungen lag weder eine Notsituation vor, noch waren die 3 erforderlichen Zeugen zugegen.

Ich bedaure, aber ohne Unterschrift kein wirksames Testament !

Ich hoffe, ich konnte Ihnen die Rechtslage nahebringen. Bitte fragen Sie nach, wenn etwas unklar geblieben ist. Ansonsten nehmen Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) vor. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.