So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 34750
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrter Hr. Rechtsanwalt, wie kann man sich als Paar

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrter Hr. Rechtsanwalt, wie kann man sich als Paar oder Einzelperson gegen starke Verleumdung schützen ? Seit etwa einem halben Jahr wurden vermutlich aus unserer eigenen Familie, Aussagen in unserem Wohngebiet gestreut, die wir leider nicht kennen nur am Verhalten der Nachbaren (ausweichen o. geringe Kontaktakte) Meine Frau ist vor zwei Wochen versorben, so sehr hat sie dieser Zustand mitgenommen. Meine Frau ist 1940 in Bad Salzungen (Thüringen) geboren hatte bis vor 14 Tagen auch dort gewohnt. Ich bin 1946 in Geisa (Thüringen) geboren. Wir waren 48 Jahre bis zum Tot meiner Frau verheirate. Am 1.9.20 ist Beerdigung meiner Frau.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen: Ist denn einziger Anhaltspunkt Ihrer Vermutung das Verhalten Ihrer Nachbarn? Gibt es möglicherweise sonstige Äußerungen/Bemerkungen, die Ihnen zu Ohren gekommen sind?

Gern können wir Ihr Anliegen im Rahmen des Premium Service auch im persönlichen Gespräch ausführlich telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Auch ohne weitere Informationen kann ich zu Ihrer Anfrage Stellung nehmen wie folgt:

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass Sie unter Zugrundelegung Ihrer Sachverhaltsangaben derzeit keine rechtliche Handhabe besitzen.

Sie können nur dann gegen den Urheber einer Verleumdung oder üblen Nachrede vorgehen, wenn tatsächlich eine bestimmte wahrheitswidrige Tatsachenbehauptung über Ihre Person aufgestellt oder verbreitet wird.

Nicht entscheidend ist hierbei, ob Sie die Sie verleumdende Person kennen oder nicht, denn es ist auch möglich, Strafanzeige gegen Unbekannt zu erstatten.

Unabdingbare Voraussetzung für eine Strafanzeige und ein Errmittlungsverfahren ist aber jedenfalls, dass Sie zumindest wissen müssen, was konkret über Sie behauptet/Verbreitet wird.

Eine Strafanzeige (und daran anschließende Ermittlungen der Polizei) ist nicht möglich, auf der Grundlage bloßer Vermutungen.

Ich bedaure außerordentlich, Ihnen keinen angenehmere Mitteilung übermitteln zu können, aber ich bin als Rechtsanwalt verpflichtet, Ihnen die Rechtslage wahrheitsgemäß darzustellen.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sind denn noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

ra-huettemann und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.