So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5951
Erfahrung:  Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Ich habe mich von meinem Partner getrennt jetzt Fordert er

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe mich von meinem Partner getrennt jetzt Fordert er alle Kleider, Schmuck , Handtaschen und Geld zurück. Wie gehe ich da vor es gibt bei einigen Gegeständen Zeugen die es mitbekommen haben das er es mir Geschenkt hat. Bei dem Geld hat er es hinter meinem Rücken auf mein Konto eingezahlt wie sieht es da aus?
JA: Gibt es gemeinsame Kinder oder Eigentum?
Customer: Nein
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Wie waren 10 Jahre zusammen und immer wieder Fordet er Sachen zurück. Wenn es wie in der Vergangenheit gewesen die Beziehung öfter beendet stellt er mir diese Forderung. Wenn es aber wieder gut ist sagt er immer ich hätte es eh nicht zurück genommen es täte iIhm Leid aber ich will diese Beziehung nicht mehr was oder wie kann ich jetzt reagieren?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Ihr Expartner kann seine Geschenke nicht zurückfordern. Wenn er etwas zurückfordern will, muss er beweisen, dass es ihm gehört. Aber wenn er etwas geschenkt hat, dann gehört es ihm nicht, sondern der Beschenkten, also Ihnen.

Und wenn er Ihnen Geld überwiesen hat, kommt es darauf an, warum er das gemacht hat. Wenn er es einfach so überwiesen hat, kann davon ausgegangen werden, dass er Ihnen schenken will. Nur wenn vorher darüber gesprochen worden ist, dass es nur ein Darlehen ist, dass er wieder zurück haben möchte, hätte er einen Anspruch.

Er müsste er werden und Sie verklagen, wenn er die Geschenke wiederhaben möchte. Aber seine Erfolgsaussichten sind da äußerst gering. Ich vermute, dass er das auch weiß und daher auch nicht klagen wird.

Wenn Sie etwas unternehmen wollten, können Sie mit einer sogenannten negativen Feststellungsklage gegen ihn vorgehen mit dem Antrag, feststellen zu lassen, dass er keinen Anspruch auf Rückgabe der Sachen gegen Sie hat. Aber ich denke, Sie sollten ihm die rechtliche Schritte überlassen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.