So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 34663
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Morgen, Ich habe am 3.07.2020 einmal 5000 € und 500 €

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Ich habe am 3.07.2020 einmal 5000 € und 500 € über die Viabuy Geld überwiesen. Auf der Viabuy App ist der Vorgang längst abgeschlossen. Das Geld ist bisher nicht beim Empfänger noch dem Konto wieder gutgeschrieben. Zahlreiche Emails und Anrufe waren erfolglos. Mann verweist mich immer das der Vorgang in einer Fachabteilung liegt.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Mecklenburg Vorpommern

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Rechtlich gesehen ist Ihnen gegenüber Viabuy in der Haftung. Wenn das Geld aus unerfindlichen Gründen nicht beim Empfänger ankommt, also dr Auftrag nicht ausgeführt wurde, dann haben Sie einen Anspruch auf Wiedergutbuchung der 5.500 EUR und nach § 280 BGB einen Anspruch auf Schadensersatz in Höhe des Schadens der Ihnen durch die fehlgeschlagene Überweisung entstanden ist.

Der erste Schritt sollte daher sein die Gegenseite (soweit noch nicht geschehen) in Verzug zu setzen.

Setzen Sie dem Gegner hierzu eine Frist von 14 Tagen. Sollte die Gegenseite dann immer noch nicht reagiert haben, dann sollten Sie einen Anwalt beauftragen. Da sich nach Ablauf der Frist die Gegenseite in Verzug befindet, hat sie den Verzugsschaden zu tragen, §§ 280,286 BGB. Zum Verzugsschaden zählen auch die Rechtsverfolgungskosten, also somit auch die Anwaltskosten, die der Anwalt dann ebenso für Sie geltend machen kann.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

.

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Soll ich mir ein Anwalt in Luxemburg suchen oder reicht das in Deutschland. Welchen Schwerpunkt soll der Anwalt haben ?Machen Sie sowas auch ?
Gruß Udo Schmitz

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie sollten sich einen Anwalt bei sich vor Ort suchen. Der Anwalt sollte den Schwerpunkt im Bankrecht haben. Wenn Sie in der Umgebung von Regensburg leben, dann kann ich das Mandat gerne für Sie übernehmen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.