So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9667
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Hallo, gg Arbeitgeber Klage (Güterverhandlung) wg falsch

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, gg Arbeitgeber Klage (Güterverhandlung) wg falsch ausgewiesener LSt und forderung der ESt nach dem Steuerausgleich, benötige eine Beratung, wir sind der Arbeitgeber.
JA: Über welche Art von Klage sprechen wir genau?
Customer: Ladung zur Güterverhandlung,
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: nein nicht wirklich, ich möchte gerne persönlich mir einem sprechen, da der Sachverhalt sehr kommisch ist
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.

Sehr geehrter Fragesteller,

können Sie ggf. zum besseren Verständnis die Klage hier hochladen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrte Frau Grass,vielen Dank für Ihre Antwort, ich versuche es. Mache mich auf die Suche wo man es machen kann.BG
Olga Ferreira

Sehr geehrter Fragesteller,

prima, einfach wieder melden !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Namens und in Vollmacht des Klägers erhebe ich Klage und werde beantragen:
1. Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger 4919,16 € zzgl. 5% Zinsen über dem Basis¬zinssatz hieraus ab Rechtshängigkeit zu zahlen.
2. Die Beklagte wird verurteilt, die Verdienstabrechnungen für Januar bis einschließlich Marz 2019 zu erstellen und an den Kläger herauszugeben.Zur Begründung wird folgendes vorgetragen:
Der Kläger war im Zeitraum vom 03.07.2017 bis zum 31.03.2019 bei der Beklagten als Arbeitnehmer beschäftigt.
Bei der Bearbeitung der Steuererklärung für 2018 und 2019 durch die Lohnsteuerhilfe Mario e.V. wurde festgestellt, dass die Beklagte aus welchen Gründen auch immer keine oder nur zu geringe Lohnsteuer für den Kläger an das Finanzamt abgeführt hat.
So wurden im gesamten Jahr 2018 lediglich 2,72 e an Lohnsteuer abgeführt.
Beweis: Ausdruck aus der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung, Anlage A.1
Wie sich aus der als Anlage A.2 beiliegenden Bestätigung der Lohnsteuerhilfe Mario e.V. ergibt, errechnet sich für das Jahr 2018 ein Fehlbetrag von 3069,16 € und für das Jahr 2019 ein Fehlbetrag von 1850,00 €.
Somit besteht aktuell eine Restforderung des Finanzamtes gegenüber dem Kläger in Höhe von 4919,16 € welcher von der Beklagten zu erstatten ist.
Darüber hinaus hat der Kläger im kompletten Jahr 2019 bis zu seinem Ausscheiden keinerlei Verdienstabrechnungen erhalten, obwohl er zur Erstellung und Übergabe an den Kläger verpflichtet ist.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich finde leider nicht wo ich es als Datei hoch laden kann. Aber ich denke, so ist es für Sie auch ausreichend.
Die Lohnsteuerhilfe Mario e.V hat den Steuerausgleich für Eheleute erstellt.

Sehr geehrter Fragesteller,

ok danke !

Stimmen denn diese "Vorwürfe", also dass keine Lohnsteuer oder zu wenig abgeführt wurde und keine Lohnabrechnungen erteilt wurden ? Wer macht denn bei Ihnen die Löhne ? Ein Steuerbüro ? Haben Sie in Ihrem Arbeitsvertrag eine sog. Ausschlussklausel vereinbart ? Falls ja, welchen Inhalt hat diese ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Nach aussage des Geschäftsführers, stimmt es nicht, dass der Angestellte die Lohnabrechnungen nicht bekommen hat, er meint er habe diese auf jedenfall ausgehändigt.Ja, Löhne wurden durch Steuerbüro zu den Zeitpunkt erstellt. Und ja, die Lohnsteuer urde zu wenig abgeführt, da es kein Factor eingetragen war. AN hat Steuerklasse 4.Nach Aussage der damaligen Sachberarbeiterin, wurden die Merkmale nach Angaben des AN erstell. Nur leider habe ich nichts schriftliches.ARBEITSVERTRAG
Ausschlussklausel§ 18 Ausschlussfristen / Verfallklausel
Alle Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis müssen innerhalb einer Frist von drei Monaten nach Fälligkeit schriftlich geltend gemacht werden. Erfolgt dies nicht, verfallen diese Ansprüche.
Lehnt der Leistungspflichtige den Anspruch schriftlich ab oder erklärt er sich hierzu nicht innerhalb eines Monats nach Geltendmachung des Anspruchs, so verfällt dieser, wenn er nicht innerhalb von drei Monaten nach der Ablehnung oder nach dem Fristablauf gerichtlich geltend gemacht wird.
Diese Ausschlussfristen und diese Verfallklausel gelten nicht für Ansprüche aus einer Haftung für vorsätzliches Verhalten, für Ansprüche auf Zahlung des Mindestlohns nach dem MiLoG und für andere gesetzliche oder tarifliche Ansprüche, auf die nicht verzichtet werden kann.Diese Ausschlussklausel ist im Arbeitsvertrag vereinbart
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Frau Grass, sind Sie noch da?

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Für die Aushändigung der Lohnabrechnungen kann der GF als Zeuge benannt werden.

Bzgl. der falschen Berechnung gilt grundsätzlich, dass der Fehler natürlich korrigiert werden muss. Da Sie als Arbeitgeber zu wenig abgeführt haben, dies war wohl tatsächlich so, müssen Sie dem AN dies grundsätzlich ersetzen, was das FA nun von diesem verlangt.

ABER: offenbar sind diese Fehler ja bereits 2018 und 2019 entstanden. nach der vorhandenen Ausschlussklausel sind diese Ansprüche aber verfallen. Dies können Sie der Klage entgegenhalten.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen die Rechtslage nahebringen. Bitte fragen Sie nach, wenn etwas unklar geblieben ist. Ansonsten nehmen Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) vor. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.