So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 34882
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Letzte Woche Dienstag war ein Monteur bei uns um zwei Rollos

Diese Antwort wurde bewertet:

Letzte Woche Dienstag war ein Monteur bei uns um zwei Rollos zu repapieren. Er war um 08:30 Uhr bei uns und ca. 10:30 wieder weg. In der Zeit kam ein zweiter MOnteur für ca. 15 Min., da der erste Hilfe brauchte. Eine Stundennachweis bzw. Arbeitsnachweis wurde nicht ausgefüllt und auch nicht von mir unterschrieben.Eine Rechnung erfolgte über 3 Stunden.Per Mail habe ich gefragt, wie sich die Stunden zusammensetzen und bekam folgende Antwort:Unser Monteur war von 8:00 – 11:00 Uhr unterwegs.
An- und Abfahrten gelten als Arbeitszeiten.Die halbe Std. wo ich selber als Hilfe vor Ort war, haben wir aus Kulanz NICHT berechnet.Nun meine Fragen:1. Darf man die Fahrzeiten als Montagekosten (Stundensatz) berechnet werden? Ich kenne es nur so, dass man eine KM-Pauschale von ca. 1 Euro pro KM bezahlt.Zur Info die Firma ist ca. 1 Min. (400 m) Autofahrt von meiner Wohnung entfernt! eine Fahrtkostenpauschale von 10 Euro hätte ich ja noch akzeptiert, aber dafür 1 Stunde zu berechnen und dann zu behaupten, dass man selber 30 Min vor Ort war und dies auf Kulanz nicht berechnet hat, finde ich sehr fraglich!Was sagt das Gesetz dazu?2. Ist es in Ordnung, dass kein Arbeitsnachweis erstellt wurde? Was ist, wenn ich mich weigere die Rg zu zahlen? Muss der Handwerker nicht nachweisen, dass er tatsächlich hier war?3. Die Fahrzeit bzw. Fahrkosten dürfen doch nur ab den Betrieb berechnet werden - doch nicht von der Wohnstätte des Handwerkers, oder?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

sind Sie denn bei Auftragserteilung/Vertragsschluss über die anfallenden Fahrtkosten in Kenntnis gesetzt und aufgeklärt worden?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe telefonisch am Montag angerufen und um die Reparatur des Rollos gebeten - über Preise, Anfahrtskosten etc. wurde nicht gesprochen!

Ok, vielen Dank.

Ich werde Ihnen hier in einigen Minuten eine Antwort einstellen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Vielen Dank für Ihre Geduld.

1. Nein, die Fahrtkosten können nur in Ansatz gebracht werden, wenn der Verbraucher über den Anfall der Kosten bei Vertragsschluss aufgeklärt wird und diesem dem zustimmt.

Dies folgt aus der Verbraucherschutzregelung in § 312 a Absatz 2 BGB:

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__312a.html

Das bedeutet, dass Sie die Fahrtkosten nicht zu zahlen haben - auch keine Pauschale -, denn Sie sind über diese Kosten überhaupt nicht aufgeklärt worden anlässlich der Auftragserteilung.

2. Nein, auch das ist rechtlich nicht in Ordnung.

Der Betrieb hat Ihnen die angefallenen Kosten ganz konkret aufzuschlüsseln.

Er hat Ihnen daher eine prüffähige und schlüssige Abrechnung zu übermitteln, aus der Sie ersehen können, welche Materialkosten angefallen sind und wie viele Arbeitsstunden im Einzelnen aufgewendet wurden.

Solange der Betrieb Ihnen eine solche ordnungsgemäße Abrechnung nicht stellt, haben Sie gemäß § 273 BGB ein Zurückbehaltungsrecht an der Forderung - Sie müssen also erst zahlen, wenn ordnungsgenäß abgerechnet wird!

3. Es gilt das unter 1. Ausgeführte.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.