So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 20013
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren. Bayern, Es liegt folgender

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren.
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Es liegt folgender Sachverhalt vor. Ich lebe im Trennungsjahr und bin aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen. Nun müsste mich mein Nochehemann ausbezahlen. Dies ist jedoch nicht möglich. Kann ich in Folge dessen, den Kindesunterhalt und das Kindergeld was ihm monatlich zusteht einbehalten und somit den mir zustehenden Betrag abbezahlen lassen ? Die Laufzeit wäre rund 18 Jahre
Gepostet: vor 27 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 27 Tagen.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 27 Tagen.

Der Kindesunterhalt ist ein Anspruch der dem Kind zusteht.

Sie können diesen daher nicht einfach einbehalten, das wär nach § 1614 BGB unzulässig

Das Kindergeld kommt Ihnen ohnehin zugute. denn Sie können es sich hälftig vom Unterhalt abziehen

Was möglich wäre ist. dass Ihr Mann Sie von den Kindesunterhaltszahlungen freistellt

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Wo muss er mich freistellen lassen ? Bei welcher Behörde?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 27 Tagen.

Das müssen Sie untereinander ausmachen.

Am besten durch notarielle Vereinbarung

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 27 Tagen.

Sie müssen einen Vertrag schließen

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Vielen dank