So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5941
Erfahrung:  Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Meine Schwägerin hat sich für die Beerdigung meines Bruders

Diese Antwort wurde bewertet:

meine Schwägerin hat sich für die Beerdigung meines Bruders Geld geliehen, da sie angeblich keins besitzt. Hinterher habe ich erfahren, mein Bruder hat eine Lebensversicherung gehabt. Muss dazu sagen seit der Überweisung des Geldes ist kein Kontakt mehr zustande gekommen. Sie geht nicht ans Telefon und mit keine Einschreiben entgegen.
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: S-H
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich hatte mit meinen Bruder seit ca 30 Jahren keinen Kontakt und mit meiner Schwägerin nur 2-3 mal im Jahr

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Sie haben das Geld verliehen? Verstehe ich das richtig?

Und was wurde abgesprochen hinsichtlich der Rückzahlung des Geldes? Wurde ein fester Rückzahlungstermin vereinbart?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja, sie sollte es in monatlichen Raten von 200,--€ zurückzahlen. Das Geld habe ich direkt ans Beerdigungsinstitut überwiesen. Ich habe auch eine Sterbeurkunde und und eine Kopie der Rechnung angefordert
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
es reicht mir wenn Sie eine mir hier drüber informieren können

Danke für Ihre Rückmeldung.

Wenn die Schwägerin nicht freiwillig zahlt, bleibt Ihnen leider nur, sie auf Zahlung zu verklagen. Mit dem Urteil können Sie dann bei der Schwägerin zwangsvollstrecken lassen. Sie sollten Ihr noch einmal eine Frist setzen und ankündigen, dass Sie einen Anwalt beauftragen werden, wenn Sie die Frist fruchtlos verstreichen lässt. Die Anwaltskosten muss sie dann als Verzugsschaden tragen. Wenn sie dann immer noch nicht zahlt, beauftragen Sie einen Anwalt. Eine einfachere Möglichlichkeit, an Ihr Geld zu kommen, sehe ich leider nicht.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke für Ihre Antwort. Also muss ich doch den Weg gehen. Danke

Das ist der einzige Weg, wenn sie nicht freiwillig zahlt.

Alles Gute!