So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 34817
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Wir wohnen an einem Waldrand mit alten

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir wohnen an einem Waldrand mit alten Obstbaumbestände.Nachbar hat
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Bayern Landkreis Regensburg Nachbar hat Geh und Fahrtrecht und beschwert sich das wir die Äpfel wo auf den Weg fallen wegräumen müssen.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Müssen wir den Gehweg sauberhalten und die Bäume ob in den Weg reinwachsen nach oben ,weg schon befahrbar, wegschneiden?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, das müssen Sie nicht.

Unterhaltspflichtig hinsichtlich des mit dem Geh- und Fahrtrecht belasteten Weges ist der aus dem Recht Berechtigte (=Ihr Nachbar) und Sie als Eigentümer, und zwar in dem Maße, wie der Weg von Ihnen und dem Nachbarn jeweils in Anspruch genommen wird.

Das bedeutet, dass der Nachbar in jedem Fall ebenfalls unterhaltspflichtig ist, da er den Weg ja nutzt (begeht/befährt).

In dem Maße, wie die Nutzung des Nachbarn tatsächlich ausfällt, ist dieser auch zur Unterhaltung des Weges in der Rechtspflicht.

Er hat daher die herabfallenden Äpfel selbst zu beseitigen!

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wir haben einen alten Nußbaum der einen Meter vor der Grundstücksgrenze steht die Äste ragen ziemlich weit in das Nachbar Grundstück (ca.4-5 Meter) .Wir haben die Äste so abgeschnitten das sie ab 3 Meter Höhe beginnen.Der Nußbaum bestand bereits vor dem Verkauf des Grundstücks an den Nachbarn.Müssen wir die Blätter die den Garten des Nachbarn fallen beseitigen? MfG Carmen Pechtl

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Nein, das müssen Sie nicht, denn hier handelt es sich lediglich um eine unwesentliche Beeinträchtigung, die keine Beseitigungsansprüche auslöst.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.