So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9677
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Mobilfunkvertrag vorzeitig gekündigt! Wollen mich nicht vor

Diese Antwort wurde bewertet:

Mobilfunkvertrag vorzeitig gekündigt! Wollen mich nicht vor „2022 aus dem vertrag lassen! Kommt man früher raus .,.-ÄÖÜÜÄÖ-,.ÄÖ-___
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: SCHLESWIG-Holstein
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Habe ich habe ein Vertrag bei Vodafone abgeschlossen und es sollten die ersten drei Monate keine Kosten auf mich zukommen. Mittlerweile haben sie 120 € abgebucht und jetzt hab ich die nächste Rechnung bekommen und ich soll schon wieder bezahlen von diesem Guthaben es in der Rechnung zu lesen.

Sehr geehrter Fragesteller,

um früher herauszukommen muss es einen triftigen Grund geben. Um welchen Grund handelt es sich denn ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Mir wurde bei Vertragsabschluss Versichert dass ich für die ersten drei Monate beitragsfrei bin und keine Zahlung leisten musst. Sie haben aber den Monat was abgebucht irgendwelche Abbuchung überhaupt kein Sinn ergeben! Das Problem das ich habe es jetzt auch dass das Guthaben was ich habe in keine Rechnung irgendwo aufgezeichnet wird!

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Ich gebe Ihnen Recht, dass dies sehr ärgerlich ist, aber ein Grund für eine fristlose Kündigung, die man bräuchte , um den Vertrag vorzeitig zu lösen, stellt dies leider nicht dar. Sie können lediglich die 3 Monate, die man Ihnen berechnet hat , opbwohl Ihnen hier Kostenfreiheit zugesichert wurde, zurückfordern.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen die Rechtslage nahebringen. Bitte fragen Sie nach, wenn etwas unklar geblieben ist. Ansonsten nehmen Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) vor. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.