So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9647
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Ich habe ein Wohnmobil für den 174 Juli bis 7 August

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe im Januar ein Wohnmobil für den 174 Juli bis 7 August angemietet. Der Vertrag beinhaltet eine Klausel wonach eine storno freie Rückgabe bis 90 Tage vor Reiseantritt zu erfolgen hat. Ich habe Coronabedingt am 5 Mai gekündigt,also weniger als 90 Tage. Der Vermieter verlangt nun von mir die Stornogebühren. Anfang Mai war eine komplette Reisebeschränkung und zu diesem Zeitpunkt wußte niemand ob man überhaupt verreisen kann. Habe ich eine Chance die Gebühren nicht zahlen zu müssen?
JA: Gibt es eine Kopie des Vertrages?
Customer: Ja
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Er bot mir an die Vermietung zu verschieben in den Herbst. Meine Frau ist Leherin und bekommt nur 5 Tage im Herbst weshalb wir um Bedenkzeit baten um doch abzusagen. Wenn er es nicht zu unserer Zeit (Juli/ August ) vermietet bekommt, müssen wir zahlen.

Sehr geehrter Fragesteller,

darf ich fragen, warum Sie storniert haben ? Gerade in der aktuellen Zeit gilt das Wohnmobil als sichere Alternative.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wir haben am 5 Mai storniert, wo alle Campingplätze in Deutschland und Europa geschlossen hatten. Es war damals nicht absehbar wann es öffnet Unsere Ziele waren Norwegen, bis heute zu , alternativ Baltikum . Dort gibt es bis heute Unsicherheiten.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Mir geht es einfach nur um die Frage, habe ich ein Sonderkündigungsrecht auf Grund der staatlich verordneten Reiseverbote ins Ausland sowie der massiven Einschränkungen in Deutschland.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Ich bedaure, aber Sie sollten das kulante Angebot der Umbuchung annehmen, weil sich eine kostenfreie Stornierung bzw. Rückzahlung des Mietpreises leider trotz der Covgid 19 Krise nicht erreichen lässt.

Wenn Sie bei Buchung quasi als Vertragsgegenstand eine Reise in ein "gesperrtes" oder als Risikoland gekennzeichnetes Land gebucht haben, dann kann kostenfrei storniert werden. Da dem Wohnmobilvermieter das Reiseziel meist nicht bekannt ist und er Ihnen auch keine Reise in ein spezielles Land garantiert, interessiert es für die Buchung (und Stornierung) leider nicht, ob Sie in Ihr geplantes Urlaubsland reisen können, zumal Sie mit einem Camper letztlich überall, auch in risikofreie Gebiete reisen können.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen die Rechtslage nahebringen und bedauere es sehr, dass die Rechstlage für Sie nicht positiv ist. Bitte fragen Sie nach, wenn etwas unklar geblieben ist. Ansonsten nehmen Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) vor. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
OK ,danke

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne !

Ich wünsche Ihnen trotz allem eine schöne Restwoche und alles Gute !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass